Unfall auf der A94 bei Heldenstein

Missglücktes Überholmanöver: Audi kracht gegen Warnbaken

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Heldenstein - Am Dienstagabend hat sich ein Unfall am Autobahnende der A94 ereignet. Offenbar wollte ein Autofahrer einen Lkw überholen und krachte gegen mehrere Warnbaken.

Update 22.35 Uhr:

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend auf der A94 bei Heldenstein gekommen. Ein mit zwei Frauen besetzter Audi A6 Avant hatte trotz Überholverbot kurz vor dem Autobahnende in Fahrtrichtung München noch versucht einen Lkw zu überholen. Dieser Versuch misslang der Fahrerin aus dem Kreis Starnberg jedoch und so fuhr sie eine Reihe von Warnbaken um. 

Am Auto entstand ein hoher Schaden, da auch die Achse bei dem Unfall zu Bruch ging. Ein nachfolgender Kleintransporter fuhr noch über eine der Warnbaken und wurde leicht beschädigt. Verletzt wurde niemand. Die Unfallverursacherin erwartet zudem eine Rechnung über die beschädigten Warnbaken.

Unfall auf der A94 bei Heldenstein am Dienstag

Erstmeldung 22.10 Uhr

Am Autobahnende der A94 hat sich in Fahrtrichtung München am Dienstagabend ein Unfall ereignet. Laut ersten Informationen von vor Ort wollte ein Autofahrer, offenbar bereits im Überholverbot, noch schnell einen Lkw überholen. Dieses Manöver missglückte und er krachte mit seinem Auto gegen mehrere Warnbaken. Das Auto soll nicht mehr fahrbereit sein.

Auf der A94 kommt es wegen dem Unfall zu leichten Verkehrsbehinderungen. Hier finden Sie die aktuellen Verkehrsmeldungen.

mh/timebreak21

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser