Zwischen Unterneukirchen und Garching

Pfarrer kommt bei Kollision ums Leben

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Pfarrer Günter Eckl kam bei einem Unfall am Freitagmorgen ums Leben.

Unterneukirchen - Bei einem schweren Verkehrsunfall am Freitagvormittag kam der 42-jähriger Pfarrer Günter Eckl ums Leben. Frontal war er mit einem Lastwagen zusammengekracht

UPDATE 13.15 Uhr: Identität des Todesopfers bestätigt

Auf Anfrage von innsalzach24.de bestätigte Angelika Trost, Sekretärin der Pfarrei Garching/Engelsberg, dass es sich bei dem Todesopfer um Pfarrer Günter Eckl handelt. Die Polizei meinte auf Nachfrage, dass die Angehörigen des 42-Jährigen bereits verständigt seien. Erst vor fünf Jahren war der ehemalige Tölzer Kaplan in den Chiemgau gekommen.

UPDATE 12.30: Pressemeldung Polizei

Heute, gegen 08.35 Uhr, fuhr ein 42-jähriger Garchinger mit seinem Peugeot auf der B 299, von Altötting kommend, Richtung Garching. Etwa in der Mitte des Waldes bei Hart kam er plötzlich auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem polnischen Sattelzug zusammen. Der 54-jährige Lkw-Fahrer konnte den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der Pkw-Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle.

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger mit der Erstellung eines Gutachtens beauftragt. Die Feuerwehren aus Unterneukirchen und Garching waren zur Unterstützung und Absperrung vor Ort. Die Fahrbahn war etwa 2 ½ Stunden gesperrt. Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen etwa 30.000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

UPDATE 11.20 Uhr:

Gegen 8.40 Uhr hat sich auf der B299 zwischen Unterneukirchen und Garching an der Alz ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Der Fahrer eines Peugeots fuhr aus Garching kommend auf der B299 und ist, auf Höhe Hart a. d. Alz, aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und dort frontal mit einem Sattelschlepper mit polnischem Kennzeichen zusammengestoßen.

Der Peugeot wurde etwa 40 Meter mitgeschleift und landete im Straßengraben. Der Fahrer des Wagens musste von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden, erlag jedoch noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer des Sattelschleppers musste wegen Schocks notärztlich versorgt werden und wurde vorsorglich ins Krankenhaus Altötting gebracht. Die Feuerwehren aus Unterneukirchen und Garching waren vor Ort im Einsatz und leiteten den Verkehr um, da die B299 für die Dauer der Bergungsarbeiten gesperrt werden musste. Es wurde ein unfallanalytisches und technisches Gutachten angeordnet.

Tödlicher Unfall: Auto prallt frontal gegen Lkw 

UPDATE 10.00 Uhr:

Die aktuellen Verkehrsmeldungen

Zwischen Unterneukirchen und Garching kam es am Freitagvormittag auf der B299 zu einem schweren Unfall. Ein Auto geriet aus bisher ungeklärten Umständen auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem polnischen Sattelschlepper zusammen. Die B299 ist derzeit komplett gesperrt, da der Sattelschlepper quer steht. Die Sperrung wird noch andauern, bis die Unfallstelle geräumt ist.

Erstmeldung:

Bei einem schweren Unfall am Freitagvormittag auf der B299 wurde nach ersten Angaben angeblich eine Person eingeklemmt. Polizei und Rettungskräfte sind derzeit im Einsatz.

TimeBreak21

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser