Unfallflucht auf der A94: Mann schwer verletzt!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mühldorf - Ein 24-Jähriger war auf der Überholspur der A94 unterwegs, als ein Audi plötzlich auf seine Spur wechselte. Der junge Mann wich aus und krachte in die Leitplanken. Der Audi fuhr einfach davon!

UPDATE Mittwoch, 14 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Dienstag, den 17. Februar, um 19.30 Uhr, fuhr ein tschechischer Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug bei der Anschlussstelle Mühldorf-Nord auf die A94 in Fahrtrichtung Passau auf und wechselte dazu vom Beschleunigungsstreifen auf den rechten Fahrstreifen.

Hinter dem Sattelzug fuhr ein bislang noch unbekannter Audi-Fahrer. Dieser scherte unmittelbar vom Beschleunigungsstreifen über den rechten sofort auf den linken Fahrstreifen aus. Hierbei übersah er einen von hinten auf der Überholspur heranfahrenden 24-jährigen Autofahrer aus Dachau, der mit seinem Mitsubishi unterwegs war.

Um einen Zusammenstoß mit dem Audi zu vermeiden, wich der Mitsubishi-Fahrer nach rechts aus. Hierbei berührte er den Sattelzug im Heckbereich. Anschließend prallte der Mitsubishi in die Schutzplanken und kam auf dem Beschleunigungsstreifen zum Stehen.

Der Mitsubishi-Fahrer wurde durch den Aufprall schwer verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Altötting verbracht. An seinem Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Am Sattelzug entstand ein Heckschaden in Höhe von ungefähr 5000 Euro.

An den Schutzplanken entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro. Die Straßenmeisterei Neuötting war zur Sicherung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn im Einsatz. Der rechte Fahrstreifen war für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeuges kurzzeitig gesperrt.

Der unfallverursachende Audi, an dem kein Schaden entstand, da kein Anstoß erfolgte, fuhr jedoch ohne anzuhalten weiter. Wer hat den Unfall beobachtet und kann zur dem Audi Angaben machen?

Sachdienliche Hinweise werden an die Verkehrspolizeiinspektion Traunstein, Dienstsitz Mühldorf, unter der Telefonnummer 08631/3673-0 erbeten.

ERSTMELDUNG

Ein Lkw-Gespann, welches mit Aluminium beladen war sowie ein Audi sind an der Anschlussstelle Mühldorf-Nord in Richtung Passau auf die A94 aufgefahren. Der Audi wechselte sofort hinter dem Lkw auf die Überholspur und übersah dabei einen 24-Jährigen, der mit seinem Mitsubishi Galant unterwegs war.

Der Fahrer riss sofort das Lenkrad um, um auf die linke Spur zu gelangen und einen Zusammenstoß zu vermeiden, prallte dort jedoch in das Heck des Lkw. Eine Berührung zwischen dem Audi und dem Mitsubishi-Fahrer hat nicht stattgefunden.

Der Fahrer des Mitsubishi wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Die Autobahnpolizei Mühldorf bittet um Hinweise. Falls jemand den Unfall beobachtet hat, soll er sich bitte umgehend mit der Autobahnpolizei in Mühldorf in Verbindung setzen.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein/Dienstgruppe Mühldorf/Timebreak21

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser