Voller Erfolg für die Rosenschau

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Am Wochenende wurde die Rosenschau auf der LGS erföffnet, dazu kam 80 Reisebusse voll Besucher. Die Dauerkarten besitzer genossen bereits die Vor-Präsentation.

Wäre da nicht der kleine Wermutstropfen mit den Inn-Plätten, die wegen des Hochwassers noch immer nicht fahren dürfen, könnte man das vergangene Wochenende aus Gartenschausicht als bilderbuchmäßig bezeichnen. An einem wunderbaren lauen Sommerabend wurde Freitagabend in Beisein der Oberbürgermeisterin die Rosenschau eröffnet. Etwa eintausend Dauerkartenbesitzer nutzten die Gelegenheit als erste die prachtvolle Rosenschau zu sehen. Schon eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung war der Ichikawa-Platz vor der Blumenhalle brechend voll. Brücken, Stege, Stufen und sogar die dekorativen Holzkugeln wurden als Sitzplätze genutzt.

Ab 20 Uhr genossen die Besucher Live-Musik der Jazz-Pianistin Susi Weiss, um dann gemeinsam mit Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer die Blumenhalle zu stürmen. „So eine Vor-Präsentation für Dauerkartenbesitzer hatten wir schon einmal in Neu-Ulm“, informierte Hallenschaugestalter Dieter Scheffler die Gäste, „da war es voll, aber das hier toppt ja alles“, rief er erfreut ins Mikrofon. Die Atmosphäre war stimmungsvoll - gespannt und die Besucher begeistert. Tausende von Freiland und Duftrosen, dazu viele historische Rosensorten empfingen sie. Mal dekorativ an der Rosentafel, mal verspielt im Märchenszenario, dann romantisch im Kerzenlicht.

"Also, ich bin ja so froh, dass ich eine Dauerkarte gekauft habe, das muss ich Ihnen jetzt mal sagen", schwärmte eine ältere Dame, „schon wieder so eine herrliche Blumenschau. Toll!“ Auch Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer war voll in ihrem Element. Geradezu enthusiastisch ließ sie sich durch die Halle führen und alles genau erklären. Dabei entging ihr kein Detail, der Fotoapparat war dauernd im Einsatz. Am Samstag war fast so viel los, wie am Muttertag, schon ab zehn standen die Reisebusse Schlange. “Ja, gestern war ein starker Tag, so viele Reisebusse hatten wir noch nie. 80 an der Zahl und heute noch mal 40.

Toll ist auch, dass allein 600 Menschen mit Bayerntickets angereist sind“, bestätigt Geschäftsführer Werner Oeckler. Die Kinderkajakmeisterschaft am Samstag, die Einrad-Shows, dazu die Spielmannszüge aus Rosenheim und Stephanskirchen. Schauspielerin Kathi Leitner gab Autogramme an der Arche beim Caritas Tag und als krönender Abschluss Philipp Stauber mit seinem Quartett, der am Sonntagnachmittag mehr als 500 Zuschauer zur WV-Bühne lockte. Ein tolles Gartenschauwochenende – und praktisch ohne Regen. Wer sagt´s denn, sogar das Wetter schwört sich endgültig auf die Gartenschau ein.

Pressemeldung Landesgartenschau Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser