Auseinandersetzung auf Parkbank:

Besoffener 58-Jähriger knockt Messerstecher aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg - Eigentlich saßen zwei Trinker nur harmlos auf einer Parkbank. Doch plötzlich zog einer der beiden ein Messer und stach zu. Dann geriet die Sache außer Kontrolle:

Am Donnerstag gegen 22.25 Uhr kam es zwischen zwei Männern in der Adlergebirgsstraße zu einer heftigen Streitigkeit, die bis zum Einsatz eines Taschenmessers eskalierte.

Ein 58-jähriger und ein 42-jähriger Waldkraiburger saßen zusammen mit einer Frau auf einer Parkbank in der Adlergebirgsstraße in der Nähe eines Supermarktparkplatzes. Die beiden betrunkenen Männer, die dem Trinkermilieu zuzuordnen sind, gerieten aus einem bisher unbekannten Grund in Streit.

Plötzlich ritzte der 58-Jährige dem 42-Jährigen mit einem Taschenklappmesser in die linke Seite des Oberkörpers. Dieser schlug sofort zurück und traf den 58-Jährigen mit seinem Ellbogen in die rechte Gesichtshälfte. Dadurch sackte dieser zusammen.

Der 42-Jährige flüchtete auf die Adlergebirgsstraße und begab sich zum Haupteingang des Volksfestes, um beim Sicherheitspersonal um Hilfe zu bitten.

Bilanz der Auseinandersetzung: Der 42-Jährige kam mit einer oberflächlichen Schnittwunde davon und musste nur ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Der 58-jährige Messerstecher hingegen wurde mit einer Platzwunde auf der rechte Gesichtsseite und einer Bisswunde im Mundbereich, die er sich beim Sturz selbst zufügte, stationär ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei Waldkraiburg hat die Ermittlungen wegen Gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser