200.000 Euro Schaden

Wegen Familienstreit: 15-Jähriger zündet Haus an

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Augsburg - Wegen Problemen mit seiner Familie soll ein 15-Jähriger ein Mehrfamilienhaus in Brand gesteckt haben, in dem seine Großeltern wohnten.

Menschen wurden bei dem Feuer nicht verletzt, es entstand aber Sachschaden von rund 200.000 Euro. Das Haus sei nicht mehr bewohnbar, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Der Jugendliche habe die Tat gestanden. Warum genau der 15-Jährige am Mittwoch im Dachgeschoss Feuer gelegt hatte, sagte der Sprecher nicht. Brandbeschleuniger habe der Jugendliche nicht verwendet.


dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser