Feuerwehr rückt mit Großaufgebot an

Dachstuhlbrand am Weilheimer Gymnasium: 860 Schüler evakuiert

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Weilheim - Am Montagvormittag kam es zu einem Dachstuhlbrand am Gymnasium in Weilheim. Etwa 860 Schüler wurden gefahrlos evakuiert. Zwei Arbeiter mussten sich vorsorglich in medizinische Behandlung begeben.

Um 09.38 Uhr ging der Notruf bei der Integrierten Leitstelle Weilheim ein, dass am Gymnasium in der Murnauer Straße ein Brand ausgebrochen sei. Die Feuerwehren Weilheim, Marnbach-Deutenhausen und Unterhausen rückten mit einem Großaufgebot an und konnten den Brand im Bereich des Dachstuhls schnell unter Kontrolle bringen. Unmittelbar nach der Alarmierung wurden ca. 860 Schüler gem. Notfallplan gefahrlos und unverletzt evakuiert. 

Der Verdacht auf eine leichte Rauchgasintoxikation bei zwei Arbeitern bestätigte sich nicht. Die beiden Männer konnten unverletzt entlassen werden. Sechs Fahrzeuge des Rettungsdienstes, mit drei Notärzten, sowie dem Katastrophenschutz waren im Einsatz (insgesamt ca. 120 Einsatzkräfte zusammen mit Feuerwehr und Polizei). Der Schulbetrieb wurde eingestellt. Die Stadt Weilheim richtete unter der Tel.: 0881/681 11 00 ein Bürgertelefon ein.

Nach bisherigen Erkenntnissen kam es zu dem Brand aufgrund Schweißarbeiten im Bereich des Dachstuhls. Die Brandfahnder der Kripo Weilheim übernahmen vor Ort die Ermittlungen. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © Gaulke

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser