Winter? Von wegen!

135-km/h-Sturmböen! So geht's mit dem Wetter weiter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Im Dezember erwartet uns vorerst Wind statt Winter.

München - Der November war nach Aufzeichnungen des Wetterportals wetter.net der bisher wärmste registrierte November. Auch die Aussichten für Dezember sind nicht winterlich.

Der November ist nach Informationen des Wetterportals wetter.net um 20 Prozent zu nass und 20 Prozent zu sonnig gewesen - vor allem aber zu warm: Seit Beginn der  Wetter-Aufzeichnungen des Portals sei es in Wiesbaden der bisher wärmste November gewesen. 

In der vergangenen Nacht hat es zudem noch mal sehr viel Wind gegeben. Verantwortlich dafür war das Orkantief Nils, das in Teilen Deutschlands Orkanböen bis zu 120 km/h über das Land hinwegwehen ließ, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung. Es kam zu Schäden und Behinderungen im Straßen- und Bahnverkehr. Im Südwesten Deutschlands wurden in einem Weingebiet in der Pfalz Orkanböen bis 135 km/h gemessen.

Jung warnt: "Das nächste Sturmtief wird uns schon heute Nachmittag und am Abend erwarten. Morgen startet der meteorologische Winter aber das Wetter ist alles andere als winterlich." In der Mitte und im Süden Deutschlands werde weiterhin heftiger Regen fallen. Außerdem müsse man sich auf steigende Flusspegel einstellen. "Die Temperatur-Höchstwerte werden Morgen bei 8 bis frühlingshaften 14 Grad liegen. Bis Monatsmitte ist aktuell kein Wintereinbruch in Sicht", sagt Jung. "Vergangenen Freitag sah es kurzzeitig nach winterlichen Grüßen zu Nikolaus aus, doch das ist heute wieder vom Tisch. Der Nikolaus wird mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht durch den Schnee stapfen müssen."

Die Wetter-Aussichten für die kommenden Tage:

Dienstag: 8 bis 14 Grad, immer wieder Regen und sehr windig

Mittwoch: Wetterberuhigung, 8 bis 13 Grad, im Nordosten bedeckt und trocken, im Süden ab und zu Sonnenschein

Donnerstag: 8 bis 12 Grad, mal Sonne, mal Wolken und trocken

Freitag: bei 7 bis 11 Grad zieht aus Nordwesten neuer kräftiger Regen durch

Samstag: 6 bis 10 Grad, ruhiges Hochdruckwetter, zeitweise Sonnenschein, aber auch vielfach Nebel, Dunst oder Hochnebel

Sonntag (2. Advent/Nikolaus): kein Winterfeeling in Sicht, 6 bis 10 Grad, ab und zu Sonnenschein und trocken

Montag: 6 bis 11 Grad, Sonne und Wolken im Wechsel, trocken

Dienstag: 7 bis 12 Grad, vom Winter fehlt weiterhin jede Spur, immer wieder kommt die Sonne zum Vorschein, es ist meist trocken

Die Wettervorhersage für Ihre Region

Luca von Prittwitz

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser