50.000 Euro Sachschaden in Winhöring

Haartrockener setzt Zimmer in Brand

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Winhöring - Ein Haartrockner führte am Samstagmorgen, gegen 7.35 Uhr, zu einem Brand in einer Kellerwohnung in der Frauenbühlstraße.

Die Mitteilung über den Brand ging bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd in Rosenheim ein, woraufhin die Integrierte Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst verständigt wurde und Streifenbeamte der Polizeiinspektion Altötting die Brandstelle anfuhren.

Der 19-Jährige Wohnungsinhaber befand sich alleine in dem Wohnhaus in seiner Kellerwohnung. Aus nicht eindeutig geklärter Ursache entzündete wohl ein Haartrockner die Bettdecke und die darunter liegende Matratze. Obwohl der Winhöringer die brennende Bettdecke noch ins Freie verbringen konnte, führte die ebenfalls glimmende Matratze zum Brand der Wohnung

Der Mann erlitt eine Rauchgasvergiftung und Verbrennungen 1. Grades. Er wurde in ein Klinikum eingeliefert. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 50.000 Euro. Der Brand konnte durch die Freiwillige Feuerwehr Winhöring, die mit vier Fahrzeugen vor Ort war, abgelöscht werden. Der Dauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein hat die Ermittlungen zur genauen Brandursache aufgenommen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa /Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser