War Alkohol im Spiel?

18-Jähriger prallt gegen Baum: Lebensgefahr

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Winhöring - Bei einem schweren Unfall am frühen Morgen wurde ein junger Mann lebensgefährlich verletzt. Die Polizei hat nun einen Verdacht, wie es zu dem Crash gekommen ist: 

UPDATE, 9.15 Uhr: Pressemeldung Polizei

Heute, gegen 5.35 Uhr, fuhr ein 18-jähriger Töginger mit seinem grauen Opel Vectra auf der AÖ 35 Richtung Neuötting. Am Ortsende von Winhöring kam er alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum.

Er wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Feuerwehren Winhöring und Töging befreit werden. Nachdem aufgrund der ersten Einschätzung des Notarztes Lebensgefahr bestand, wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft das Auto sichergestellt und ein Sachverständiger mit der Erstellung eines Gutachten beauftragt. Nachdem ein Schnelltest in der Kreisklinik eine deutliche Alkoholisierung ergab, wurde auf richterliche Entscheidung eine Blutentnahme durchgeführt. Die Kreisstrasse war etwa 2 Stunden gesperrt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden von etwa 1.500 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Altötting

Erstmeldung:

Ein 18-jähriger Fahranfänger war mit seinem Opel Vectra auf der AÖ35, der ehemaligen B299, aus Richtung Winhöring kommend unterwegs. Kurz nach der Kreuzung zur Unterfeldstraße verlor er aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite frontal gegen einen Baum.

Der junge Mann musste von den Rettungskräften der Feuerwehren Winhöring und Töging, sowie des Roten Kreuz aus seinem Wrack befreit werden. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Altötting eingeliefert.

Während des Unfalls musste die ehem. B299 komplett gesperrt werden. Eine Umleitung war eingerichtet.

Schwerer Unfall auf der B299

TimeBreak21

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser