Yvonne: Hubschrauber-Einsatz umsonst

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Zangberg - Jetzt scheint sich auch die letzte Hoffnung bei der Suche nach der entlaufenen Kuh Yvonne zerschlagen zu haben: Der Hubschrauber-Einsatz mit Wärmebildkamera brachte Donnerstagfrüh keinen Erfolg.

Donnerstagmorgen zwischen 5 und 6 Uhr, Flughafen Mühldorf am Inn: Mitarbeiter von Gut Aiderbich, Britta Freitag und Geschäftsführer Dieter Ehrengruber, treffen sich mit den Aiderbichler Tierrettern Hans, Birgit, Martin, Stefan zur Besprechung.

Große Hubschrauber-Suche nach Yvonne

Vertreter der Medien sind ebenfalls vor Ort. Der Radiosender „Antenne Bayern“ stellt einen Hubschrauber und eine Wärmebildkamera für die Suche von Kuh Yvonne zur Verfügung. Moderator Wolfgang Leikermoser begleitet mit Dieter Ehrengruber die Suchaktion aus der Luft.

Erste Meldung von Britta Freitag: Alle sind motiviert und die Medien sind extrem kooperativ. Zeigen Verständnis dafür, dass in den Wäldern nicht zuviel Unruhe entstehen darf. Um circa 6:30 Uhr hebt der Hubschrauber ab. Yvonne hat 39 C° Körpertemperatur, die Außentemperatur beträgt 20 C°. Rehe und Hasen wurden gesichtet. Aber auf 39 C° hat die Kamera nicht angeschlagen. Yvonne bleibt wie vom Erdboden verschluckt.

Ankunft von Ochse Ernst in Zangberg

Michael Aufhauser: „Man darf sich das nicht so vorstellen, als würde jetzt ein riesiges Röntgenbild der Region gemacht werden können. Wenn nicht wenigstens ein Schwanzzipfel von Yvonne sichtbar ist, tut sich auch die Wärmebildkamera schwer. Einfaches Fotografieren in ein dunkles Loch hinein (dunkles Unterholz oder hochgewachsenes Maisfeld) bringt nicht viel. Dennoch war die Wärmebildkamera eine große Steigerung für die Chancen, Yvonne auszumachen.“

Gegen 8:30 Uhr landet der Hubschrauber wieder. Yvonne wurde nicht entdeckt. Jetzt bleibt wohl nur noch die Hoffnung, dass sich Yvonne - die Kuh, die lieber ein Reh sein will - sich demnächst auf ganz natürliche Weise zeigt. Deswegen bleiben die Tierretter von Gut Aiderbichl auch vorort.

Aus dem Archiv: "Fansong" für Yvonne:

Gut Aiderbichl / red

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser