Vermisstensuche in Bad Heilbrunn

Zwei Buben (8) verirren sich in Wald - Großeinsatz!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Heilbrunn - Am Montag gab es nach einem Notruf Großalarm für Polizei, Feuerwehr und Wasserwacht. Die Kräfte rückten in ein Waldstück aus, um nach zwei vermissten Buben (8) zu suchen!

Am Montagabend, kurz vor 19 Uhr, meldete sich eine 36-jährige Frau aus Hohenbirken über Notruf bei der Polizei und teilte mit, dass ihr achtjähriger Sohn und sein gleichaltriger Spielkamerad nicht vom Spielen im nahegelegenen Wald nach Hause gekommen seien. Ihre Väter und einige Nachbarn suchten bereits seit einer Stunde nach den beiden Jungs, die zuletzt gegen 17 Uhr auf einem nahegelegenen Spielplatz gesehen worden waren.

Aufgrund der geschilderten Umstände und der schon relativ langen Zeitdauer wurde von den eingesetzten Polizeibeamten der Inspektionen Bad Tölz, Geretsried und Penzberg, neben Hundeführer und Polizeihubschrauber über die Integrierte Leitstelle weitere Organisationen zur Unterstützung bei der Suche angefordert. So waren 15 Einsatzkräfte der Feuerwehr Mürnsee, unter anderem mit einer Wärmebildkamera ausgestattet und sechs Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Heilbrunn vor Ort im Einsatz, sowie Kräfte der Bergwacht Penzberg und der Rettungshundestaffel aufgerufen worden. Wegen der Nähe zur Loisach wurde auch die Wasserwacht angefordert.

Während dessen war der Ehemann der Mitteilerin mit einem Beamten der Polizeiinspektion Tölz bei der Suche im Wald auf Fußspuren der Kinder im frischen Schnee gestoßen. Nach geraumer Zeit, die Kinder hatten sich offenbar verirrt und waren im Kreis gelaufen, konnte mit lauten Rufen und dem Licht der Taschenlampen die beiden Kinder geortet und schließlich aufgegriffen werden. Weil sie sehr erschöpft waren, wurden sie aus dem Wald getragen und dann Kräften der Freiwillingen Feuerwehr Mürnsee übergeben, die sie mit einem Einsatzfahrzeug zurückbrachten.

Um 20.15 Uhr hatte der Einsatz sein glückliches Ende gefunden und die Kinder waren durchgefroren aber unverletzt wieder zuhause.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Tölz

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser