Arbeiten an der Oberleitung: Züge fallen aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein/Salzburg - Wer ab diesem Samstag bis einschließlich 22. April mit der Regionalzug fahren will, muss sich auf Behinderungen einstellen. Ersatzbussse werden eingesetzt.

Aufgrund von Oberleitungsarbeiten zwischen Traunstein und Salzburg von 14. bis 22. April entfällt etwa die Hälfte aller Regionalzüge auf diesem Streckenabschnitt. In Richtung Salzburg verkehren durchgehende Nahverkehrszüge nur im Zwei-Stunden-Takt mit geringen Fahrzeitverlängerungen. Alle übrigen Regionalverbindungen zwischen München und Salzburg enden vorzeitig in Traunstein. Von dort verkehren Ersatzbusse über Teisendorf nach Freilassing.

Wegen der längeren Fahrzeiten der Busse können Anschlussverbindungen leider nicht erreicht werden.

Die Deutsche Bahn empfiehlt Reisenden von Freilassing aus nach Salzburg auf die S-Bahn auszuweichen. In Richtung München verkehren ebenfalls im Zwei-Stunden-Takt durchgehende Regionalzüge ohne Zwischenhalte bis München. Wegen verringerter Gleiskapazität kommt es auch in dieser Richtung zu Fahrzeitverlängerungen. Die anderen Nahverkehrszüge beginnen und enden am Bahnhof Traunstein . Den Reisenden wird empfohlen, von Salzburg aus nach Freilassing ebenfalls - wie auch in der Gegenrichtung - wieder auf die S-Bahn auszuweichen. Ab Freilassing verkehren dann Ersatzbusse über Teisendorf nach Traunstein. Um dort die planmäßige Anschlussverbindung zu erreichen, fahren die Busse in Freilassing ca. 30 Minuten früher ab.

Die Deutsche Bahn bittet die Fahrgäste um Verständnis für die Behinderungen. Die Mitnahme von Kinderwägen und Faltrollstühlen in den Bussen ist möglich, die Mitnahme von Fahrrädern leider nicht. Die Bahn empfiehlt Reisenden mit Fahrrädern, die durchgehenden Regionalzüge zu nutzen. Eine Broschüre mit Baustelleninformationen ist im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten eingestellt. Die Fahrgastinformation erfolgt anhand von Aushängen an den Bahnhöfen. Die Deutsche Bahn informiert ihre Kunden auch am Telefon unter der Servicenummer 0180 5 99 66 33 (14 ct/Min. aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 42 ct/Min).

Pressemitteilung Deutsche Bahn AG

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser