Hühnersuppe und Tee - Hausmittel helfen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Durchschnittlich leidet jeder Erwachsene in Deutschland bis zu dreimal im Jahr an einer durch Viren verursachten Infektionskrankheit der Nasen- und Halsschleimhaut sowie der Bronchien.

Die Nase läuft, der Hals kratzt und die Stimme bleibt weg - typische Symptome einer Erkältung. Durchschnittlich leidet jeder Erwachsene in Deutschland bis zu dreimal im Jahr an einer Erkältung.

Besonders Menschen mit schwachen Abwehrkräften sind sehr anfällig für die per Tröpfcheninfektion übertragbaren Erkältungsviren. Und die lauern überall dort, wo sich viele Menschen aufhalten - also etwa in Bus und Bahn, in Supermärkten oder am Arbeitsplatz. Wer vorbeugen will, sollte besonders auf die Hygiene achten und sich oft die Hände waschen.

Dr. Irene Krenn-Lanzl vom Gesundheitsamt Mühldorf weiß, wie man sich am besten vor einer Ansteckung schützen kann und welche Impfungen gerade im Winter wichtig sind. 

Wie kann man sich vor einer Ansteckung schützen?

Dr. Irene Krenn-Lanzl vom Gesundheitsamt Mühldorf.

Dr. Irene Krenn-Lanzl: "Virusgrippe und alle Erkältungskrankheiten werden durch Tröpfcheninfektion übertragen. Um einer Übertragung vorzubeugen, ist eine gründliche Händehygiene notwendig. Gerade, wenn man mit kranken Personen Kontakt hatte ist es wichtig, sich anschließend gründlich die Hände zu waschen. Man sollte auch nicht in die Hand niesen, sondern ein Einmal- Taschentuch benützen oder ersatzweise lieber den Ärmel. Niest man auf die Hand, überträgt man die Keime auf Flächen oder auf die Hände anderer Personen, die sich dann wiederum anstecken können. Wichtig ist es, auch die Räume regelmäßig zu lüften. Auch so wird die Möglichkeit von Tröpfcheninfektion vermindert."

Welche Impfungen sind gerade im Winter wichtig?

Dr. Irene Krenn-Lanzl: "Jetzt ist es höchste Zeit, eine Influenza-Schutzimpfung durchführen zu lassen, also die Impfung gegen die gefährliche Virusgrippe. Eine verstärkte saisonale Influenzawelle ist in diesem Winter durchaus möglich. Der aktuelle Influenzaimpfstoff setzt sich heuer aus drei Virustypen zusammen, mit deren Verbreitung man rechnet und er enthält zusätzlich das Antigen gegen das sogenannte „Schweinegrippenvirus“. Impfen lassen sollten sich vor allem ältere Menschen über 60 Jahre, für die auch die Impfung gegen Pneumokokken empfehlenswert ist. Darüber hinaus sollten chronisch Kranke, als auch Schwangere, bei denen mit einem schweren Krankheitsverlauf an Virusgrippe zu rechnen ist, gegen die Influenza geimpft werden. Wichtig ist die Impfung aber auch für all jene, die häufig mit anderen Personen Kontakt haben, also insbesondere medizinisches Personal in Arztpraxen, Kliniken und Pflegeeinrichtungen. Sie sollen sich impfen lassen, um nicht andere, besonders gefährdete Personen, anzustecken. Den Besuch beim Haus- oder Kinderarzt sollte man auch dazu nützen, den allgemeinen Impfschutz überprüfen zu lassen. Man kann jetzt auch alle notwendigen Auffrischimpfungen durchführen, wie Impfung gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten, Meningitis, Windpocken, Masern-Mumps-Röteln, sowie rechtzeitig vor der nächsten Zeckensaison gegen FSME."

Wen es trotz aller Vorsicht erwischt hat, der sollte sich vor allem viel Ruhe gönnen und viel trinken.

Großmutters Hausmittel, die bei Erkältungen helfen

  • Kamillentee beruhigt beispielsweise Hals und Rachen
  • Lindenblütentee fördert das Schwitzen und mildert den Hustenreiz
  • heiße Hühnersuppe - enthält das entzündungshemmende Eiweiß Cystein. Cystein bewirkt ein Abschwellen der Schleimhäute.
  • Chicorée, Knoblauch und Lauch enthalten zudem Stoffe, die den Organismus bei der Bekämpfung der Erkältung unterstützen.
  • Zwiebeldämpfe - lassen beispielsweise die Schleimhäute abschwellen und wirken dem Hustenreiz entgegen
  • Inhalieren von Menthol-, Pfefferminz- oder Eukalyptusöl sorgt für eine freie Nase und leichteres Durchatmen.

Bringen Hausmittel keine Linderung oder hält das Fieber an, sollte man jedoch spätestens nach drei Tagen den Arzt aufzusuchen.

Zurück zur Übersicht: Gesundheit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser