Tag 3: BodyPump statt reines "Pumpen"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - An unserem dritten Trainingstag unserer Aktion "Fit in 8 Tagen" wollen wir die Muskeln weiter hervorlocken. In der Gruppenfitness kommt garantiert keine Langeweile auf!

Worauf haben Sie mehr Lust? Mit der Langhantel den ganzen Körper kräftigen oder vielleicht eher mit Kampfsport-Kicks den Stress rauslassen? Heute schicken wir Sie in einen der Gruppenfitness-Kurse im Quest-Studio. "Die Kurse sind sehr vielseitig und schulen auch die Koordination. Denn das Leben findet findet ja in 3-D statt und nicht in Schienen und Bahnen", erläutert Quest-Experte Frank Biener die Vorteile eines ausgewogenes Trainings. Deswegen empfiehlt er auch, das Krafttraining nicht nur aufs "Pumpen" zu beschränken. "Im BodyPump beispielsweise bewegt sich der Körper völlig natürlich, er muss sich ausrichten und stabilisieren. So kann man mehr Muskelbereiche ansprechen", erklärt Biener.

Wir empfehlen deswegen heute eine Stunde BodyPump:

BodyPump ist ein Langhantelprogramm zur Kräftigung des gesamten Körpers. 60 Minuten lang trainieren Sie alle Hauptmuskelgruppen mit den besten Gewichtsübungen, wie z.B. Squats, Presses, Lifts und Curls. Mitreißende Musik, motivierende Instruktoren und das Gewicht ihrer Wahl spornen sie zu Höchstleistungen an und sorgen schnell für Ergebnisse.

Anschließend hat es sich bewährt, noch eine Runde auszulaufen oder "auszuradeln". So werden die Stoffwechselprodukte besser aus den Muskeln abtransportiert. Dabei hilft es auch, viel zu trinken oder in die Sauna zu gehen. Deswegen: Belohnen Sie sich mit einem Saunagang!

Gruppenfitness im Quest Club

Ernährungstipp: Tückische Trinkfehler

Die meisten Essfehler werden beim Trinken gemacht. Meistens bemerken wir gar nicht, welche versteckten Dickmacher wir in uns hineinschütten. Stecken mehr als zwei Gramm Kohlenhydrate in 100 Gramm Flüssigkeit, sind diese Getränke für eine gesunde und schlanke Ernährung nicht geeignet. Auch Fruchtsäfte werden von ihren Herstellern oft als Wohltat beschrieben. Sie versprechen 100 Prozent Fruchtgehalt oder nennen sich Direktsaft. Dabei wird übersehen, dass neben den Vitaminen auch haufenweise Zucker beinhaltet sind. Besser ist es, gleich Obst zu essen. Denn das Originalobst bietet noch viel mehr als seine verflüssigte Variante. In den Randschichten (also direkt unter der Schale) stecken die meisten Vital- und Ballaststoffe.

Hier finden Sie alle Folgen von "Fit in 8 Tagen"

Optimal eignen sich stilles Wasser und ungezuckerte Tees. Auch ist eine Fruchtsaftschorle mit einem Verhältnis von 3:1 (Wasser zu Fruchtsaft) durchaus noch vertretbar.

Freier Tag zur Erholung:

Gönnen Sie sich wenn möglich eine Massage!

Wirkungen:

  • Regulierung des Muskeltonus
  • Entspannung der Muskulatur bei Hypertonus
  • Steigerung der Durchblutung und Straffung des Bindegewebes
  • Entstauung des Venen- und Lymphbereiches
  • Schmerzlinderung
  • Physische wie auch psychische Entspannung
  • Verbesserte Körperwahrnehmung

Rubriklistenbild: © Quest

Zurück zur Übersicht: Quest Club

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Die Inhalte dieses Specials sind eine werbliche Sonderveröffentlichung für die beteiligten Unternehmen.

Hier finden Sie den Quest Club: