Böse Körperverletzung

Polizei sucht den "Hoden-Beißer" von Leipzig

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Leipzig - Eine der kuriosesten Polizeimeldungen des Jahres und eine Horrorvorstellung mit Gänsehautfaktor für jeden Mann: Die Leipziger Polizei sucht einen Hodenbeißer!

Eine Pressemitteilung der Polizei in Leipzig sorgt derzeit für bundesweite Schlagzeilen: Die Polizei sucht einen unbekannten Mann, der einen 46-Jährigen nach einer gemeinsam durchzechten Nacht im Streit gebissen hat - in die Hoden!

Die BILD berichtet, dass der Gesuchte "Axel" heißt, mehr sei von dem Angreifer aber nicht bekannt. Gut möglich also, dass der Beißer ohne Strafe davonkommt. Sein Opfer jedoch erlitt einen schmerzhaften Einriss am Hoden.

Die Pressemitteilung der Polizeidirektion Leipzig im Original:

In den Hoden gebissen

Ort: Leipzig, OT Connewitz, Leopoldstraße

Zeit: 25.11.2014, 07:00 Uhr

Eigentlich hört man dies nur von einigen Affenarten. Bei körperlichen Auseinandersetzungen beißen diese ihren Kontrahenten im Kampf um die Weibchen in den Hoden. Zu einer ähnlichen Auseinandersetzung zwischen zwei stark angetrunkenen Männern kam es am Dienstagmorgen in der Leopoldstraße.

Nach durchzechter Nacht gerieten zwei Feiernde aus bisher ungeklärten Gründen aneinander. Die Streitigkeit wurde handfest ausgetragen. Dabei biss der eine Beteiligte den anderen in den Hoden. Dieser blutete danach und hatte Schmerzen. Er musste im Krankenhaus behandelt werden.

Der Polizei liegen derzeit keine Erkenntnisse vor, ob der Geschädigte bleibende Schäden davon tragen wird.

mg/ro24

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Kurios

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser