Bucheckern: Siebenschläfer müssen jetzt fressen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
An einem Stück Apfel knabbert ein Siebenschläfer. Foto: Alexander Heinl

Siebenschläfer sind nur kurz aktiv. Jetzt, wenn es warm ist. Die putzigen Tierchen brauchen nun eine fette Beute.

Hamburg (dpa/tmn) - Siebenschläfer müssen im Sommer viele Bucheckern fressen. Die säuerlich schmeckenden Bucheckern sind sehr fettreich und für Siebenschläfer das Hauptnahrungsmittel. Nur wenn die Nagetiere genug von den kantigen Nüssen finden, verlassen sie ihre Schlafhöhle und zeugen Nachwuchs.

Ist die Ausbeute dagegen schlecht, legen sie sich gleich wieder hin. Dann sind die Tiere elf Monate inaktiv, erläutert die Deutsche Wildtierstiftung. Siebenschläfer gehören damit zu den größten Schlafmützen im Tierreich.

Nach einer Bauernregel entscheidet sich am Siebenschläfertag (27. Juni), wie das Sommerwetter in den nächsten sieben Wochen wird. Mit dem Nagetier hat der Tag aber nichts zu tun.

Zurück zur Übersicht: Tiere

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser