Giraffenbaby Doumi bricht sich den Hals

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Osnabrück - Ein trauriger Unfall hat sich am Samstag im Osnabrücker Zoo ereignet. Das Giraffenbaby Doumi ist in blindem Vertrauen seiner Mutter nach gelaufen und dabei gegen einen Zaun gerast.

In vollem Tempo war das Giraffenbaby Doumi gegen einen Zaunpfosten gerast. Der knapp fünf Monate alte Bulle aus dem Osnabrücker Zoo brach sich dabei einen Wirbel in seinem langen Hals. Das Tier musste eingeschläfert werden, teilte der Zoo am Montag mit.

Der süßeste Nachwuchs der Tierwelt

Der süßeste Nachwuchs der Tierwelt

In blindem Vertrauen war Doumi am Samstag seiner Mutter Diana hinterhergelaufen, die auf dem Weg zu einem Giraffenbullen war. Dabei hatte das Jungtier den Zaun übersehen. “Das ist nicht die schönste Facette des Tierarztberufes“, sagte Tierärztin Susanne Klomburg, nachdem sie Doumi eingeschläfert hatte. Halswirbelbrüche oder Halswirbelverschiebungen seien bei Giraffen nicht heilbar. Der Zoo Osnabrück hält seit zehn Jahren Netzgiraffen. Doumi war das achte Jungtier dieser Art. 

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Tiere

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser