Polizei rettet festgefrorene Schwäne

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Pavolding - Den Schwänen schwante wohl nichts Böses: Über Nacht froren ihre Beine im Wasser fest, das Schwanenpärchen konnte sich nicht mehr selbst befreien - die Polizei musste ran!

Am Dienstag, den 15. Januar, gegen 9 Uhr, bat eine besorgte Anwohnerin die Polizeiinspektion Trostberg um Hilfe. Bei Eintreffen trauten die Polizeibeamten ihren Augen nicht, da ein Schwanenpärchen mitten auf einer überfluteten Wiese in Pavolding tatsächlich über Nacht festgefroren war.

Während die Schwäne friedlich auf dem „See“ ausruhten und schliefen, froren offensichtlich ihre Beine ein. Die Tiere konnten sich aus ihrer misslichen Lage selbst nicht mehr befreien, weshalb die Polizeibeamten mit Hilfe der Anwohner das Eis aufbrachen und eine Schneise bis zu den hilflosen Schwänen schlugen. Diese konnten sich dadurch wieder selbst befreien und genossen augenscheinlich ihre wiedergewonnene Freiheit.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Tiere

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser