"Tiere und Aberglaube"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Schwein gehabt! Im Zoo Salzburg leben Wollschweine...

Salzburg - Freitag der 13. gilt im Aberglauben als der Tag, an dem besonders viel Unglück passiert. So manche Menschen verlassen an diesem Tag ungern das Haus. Was hat es mit Freitag dem 13. auf sich?

Besonders im Mittelalter bestimmten Mythen das Leben der Menschen. Auch heute nehmen noch viele Leute Glücksbringer zu Prüfungen mit, vermeiden es, unter Leitern durch zu gehen und freuen sich, wenn sie einen Kaminkehrer sehen.

Bringt diese schwarze Katze auch Unglück?

Tiere spielen auch eine große Rolle im Aberglauben. Was hat es mit schwarzen Katzen, die von links nach rechts laufen, dem Schrei des Kuckucks und einem Gürtel aus Wolfsfell auf sich hat? Und woher kommt eigentlich der Ausspruch „Schwein gehabt“? Am Freitag dem 13. Mai erfahren die Teilnehmer der Zoo-Führung "Tiere und Aberglaube" viel Interessantes über die Wurzeln dieser und anderer Geschichten und wie viel Wahrheit dahinter steckt.

Anmeldung erforderlich (Tel.: 0049/662/820176 oder office@salzburg-zoo.at). Treffpunkt ist um 15 Uhr beim Haupteingang! (Führung findet bei jeder Witterung statt)

Pressemitteilung Zoo Salzburg

Zurück zur Übersicht: Tiere

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser