"Bitte... Ach gucken Sie mal da!"

Lindners Ausraster gegen SPD wird Facebook-Hit

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Düsseldorf - Er ist die letzte Hoffnung der FDP und dieses Video könnte seine Partei wiederbeleben. Am Sonntag wurde das Video von Lindners Wutrede ein Hit in den Sozialen Netzwerken.

Was war passiert: Im Landtag von NRW geht es um das Thema Gründerförderung. Ein Hinterbänkler der SPD frotzelt mit einem Zwischenruf, dass Christian Lindner ja selbst schon mal als Unternehmer gescheitert sei.

Sofort erkennt der FDP-Chef die Chance dieser Steilvorlage, knüpft sein Sakko auf und beginnt seinen Rundumschlag gegen SPD-Abgeordnete, die ihr ganzes Berufsleben im öffentlichen Dienst gearbeitet haben.

Diese Rede ist Balsam für die Seele der Liberalen, die nach der Niederlage bei der Bundestagswahl 2013 in der Versenkung zu verschwinden drohten. Möglicherweise könnte diese Rede nun ein Wendepunkt sein, denn auf Facebook verbreitet sich das Video wie ein Lauffeuer, nachdem es von der Seite "Die Welt" gepostet wurde. Allein über 1,5 Millionen Facebook-Nutzer sahen den Clip über die Facebook-Seite der Welt, rund 15.000-mal wurde er darüber bislang geteilt. Ein echter viraler Hit also! Auch auf YouTube haben das Video schon Zehntausende gesehen.

Die Reaktionen im Kommentarbereich sind dabei überwiegend positiv: "Der Mann hat recht!" schreibt Deniz A. auf Facebook. Patrick K. kommentierte: "Also man mag ja von der jetzigen FDP und Herrn Lindner halten was man will, aber DAS ist großes KINO!". Alexander H. glaubt: "Der SPD-Kollege wird wohl in Zukunft erst denken und dann reden."

Unter dem Hashtag #Fehlerkultur wird Lindner auch auf Twitter für seine Wutrede im Landtag gefeiert:

Hier gibt es das Wutrede-Video:

mg/ro24

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser