Blinder Hass in den sozialen Netzwerken

Video: Das will eine Berlinerin mit Flüchtlingen anstellen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die Stimmen, die Merkels Rücktritt fordern, werden immer lauter - ihre Flüchtlingspolitik stößt vielen sauer auf. Gerade in den sozialen Netzwerken machen einige Bürger ihrem Ärger Luft.

Die Artikel "Jedes Bundesland soll Flüchtlings-Obergrenzen nennen" und "Flüchtlingslage entspannt sich weiter" sind am Dienstag auf unseren Portalen zu lesen - zwei der unzähligen Artikel, die bereits über die Asyl-Situation geschrieben wurden. Dass sich die Lage langsam zu entspannen scheint, lässt die Stimmen, die den Rücktritt der Kanzlerin fordern, nicht verstummen. 

Gerade soziale Netzwerke bieten sich häufig an, um dem aufgestauten Ärger Luft zu machen - so sahen das wohl auch zwei Frauen, die ihren Ausländerhass in aller Öffentlichkeit ausleben. Ihr Video ist auf Facebook gelandet und zeigt, wie erschreckend der blinde Hass gegenüber Flüchtlingen ist.

Eine der Frauen redet sich in Rage und pöbelt ungeniert gegen die Neuankömmlinge. Sie würden "Fünf-Sterne-Menüs auf dem Tablett serviert" bekommen. Im Gegensatz zu Obdachlosen. Und Merkel würde sowieso nur was für Flüchtlinge machen. Die zweite Frau, laut eigener Aussage eine Berlinerin, geht sogar noch einen Schritt weiter - vollkommen ohne Schamgefühl sagt sie in die Kamera: "So, und wenn das nicht bald aufhört, werde ich Amok laufen."

Sie würde lieber zehn Obdachlose aufnehmen, als so ein "beklopptes Pack". Ob die beiden unzufriedenen Frauen schon jemals Kontakt mit einem Flüchtling hatten, geht aus dem Video, dessen Entstehungsdatum unklar ist, nicht hervor.

Aufpassen, diese zwei Genies planen einen Amoklauf....

Posted by Mr.Gainz on Donnerstag, 19. November 2015

bp

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser