Witziges Stripvideo wird Netzhit 

Katy Perry nackt! Star zieht sich für US-Wahl aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Los Angeles - Wie bringt man Bürger an die Wahl-Urne? Am besten mit einem witzigen Spot, bei dem sich jemand auszieht - vorzugsweise ein weiblicher Promi. Katy Perry ließ sich nicht zweimal bitten. 

In einem witzigen Clip ruft die Sängerin Katy Perry (31) die US-Amerikaner dazu auf, wählen zu gehen - und macht sich dafür sogar nackig. In nur 24 Stunden klickten den Strip-Clip der Comedy- Plattform "Funny or Die" bereits mehr als eine halbe Million Fans an.

Darin wacht die 31-Jährige nach einer offensichtlich wilden Party-Nacht zuhause auf. Sie trägt, ganz Patriotin, einen Schlafanzug mit vielen kleinen amerikanischen Flaggen, die Haare sind wild verstrubbelt und voller Popcorn. "Ich habe die Verfassung überflogen", erklärt die Musikerin ("Roar"). "Es steht nirgendwo geschrieben, dass man sich nicht einfach aus dem Bett rollen und in dem Zustand zur Wahl gehen kann, in dem man aufgewacht ist".

Also macht Perry sich schnurstracks auf den Weg zur Wahlkabine, wo sie auf zahlreiche andere US-Bürger stößt, die ebenfalls gerade erst dem Bett entstiegen sind. Übermütig reißt sich die Sängerin ihren Schlafanzug vom Leib: Sie schlafe schließlich eigentlich ja nackt, erklärt sie ihren Striptease. Nur noch zwei strategisch platzierte schwarze Balken verdecken jetzt Teile ihres Körpers. 

"Es interessiert keinen, was du trägst. Hauptsache, du trägst etwas."

Doch auch wenn man beim Kreuzchen machen tragen kann, was man will: Nackt aufkreuzen sollte man bei der Erfüllung seiner Bürgerpflicht im prüden Amerika natürlich nicht. Deshalb eilen zwei Polizisten herbei und führen die 31-Jährige ab. Aus  dem davonbrausenden Polizeiauto ruft die leicht peinlich berührte Perry dem Zuschauer noch nach: "Denk daran zu wählen. Es interessiert keinen, was du trägst. Hauptsache, du trägst etwas".

Eine Empfehlung zur US-Wahl, die am 8. November statt findet, gibt Perry nicht - bei welchem Kandidaten für den US-Präsidentschaftswahlkampf sie ihr Kreuzchen machen wird, dürfte allerdings klar sein: Die 31-Jährige engagiert sich nämlich bekanntermaßen für die Demokratin Hillary Clinton.

Zuvor hatten Stars aus der "Avengers"-Reihe bereits in einem Spot einen Appell zum Wählen ausgegeben. Robert Downey Jr., Scarlett Johansson und Co. blieben dabei zwar brav angezogen, dafür machten sie keinen Hehl daraus, dass auch sie im "Team Hillary" sind.

dpa/hn 

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser