Auch ihr Mann starb bei Autounfall

Mutter hält ihr totes Baby im Arm - darum lächelt sie

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Texas (USA) - Was für ein Ozean an Gefühlen muss in der jungen Frau vorgehen? Schwer verletzt liegt sie im Krankenhausbett. Ihren Mann hat sie bei einem Autounfall verloren und ihr 19 Wochen altes Baby liegt tot in ihren Armen. 

Und auch wenn sich eigentlich das ganze Unglück dieser Welt für diesen Moment in diesem Krankenhauszimmer vereinte, lächelte Kristian Guerrero in die Kamera. Nun, rund eineinhalb Monate nach dem schrecklichen Unfall, postete sie das Foto über Instagram und Facebook in die Welt. Dazu noch das völlig zerstörte Autowrack, in dem ihr junges Familienglück zerstört wurde. 

This is me finally being able to hold my son. This is what being in an induced labor for almost 24 hrs after surviving a car crash that killed my husband and my son looks like. All because someone thought it was okay to get wasted and drive. It's not okay. It IS okay to stop a friend from driving, it IS okay to take someone's keys away from them when they're showing signs of being drunk. And it IS okay to pick up the phone and call for a ride if you find yourself feeling a little too tipsy. It's not a sign of weakness. It's a sign of maturity to be honest with yourself and know the consequences of driving drunk outweigh any kind of shame you might feel admitting you're too drunk to drive. What's not okay is spending the rest of your life with the guilt of knowing you've taken someone's life and taken someone's life away before they even got a chance to be in this world. It's not worth it. Don't drink and drive. Don't risk your freedom. You're putting not only your life in danger but also everyone else on the road. I could've died aug 2nd but God had other plans. I'm left behind to fight this fight for my husband and my son. And I will continue to spread awareness and share this story until the day I die in hopes it prevents anyone else from feeling the pain I walk around with every day. I refuse to let my husband and my sons deaths be in vain.

Ein von oxsirk (@oxsirk) gepostetes Foto am

"Endlich bin ich in der Lage, meinen Sohn zu halten. Ich habe fast 24 Stunden künstliche Wehen hinter mir, nachdem ich einen Autounfall überlebt habe, der meinen Mann und meinen Sohn umgebracht hat", schrieb die 21-Jährige.

In Texas wurde ihr Auto von einer Betrunkenen gerammt. Ihr Mann Fabian starb. Die Unfallverursacherin überlebte. 

Emotionaler Text an ihren Sohn

Dass totgeborene Baby in den Armen zu halten war für die junge Frau, als könnte sie den Vater noch einmal halten, erklärte sie weiter. An ihren Sohn gerichtet formuliert sie weiter: "Auch wenn ich nie sehen können werde, wie du aufwächst, weiß ich, dass du mit deinem Vater tolle Sachen erlebst. Ich weiß, dass du wunderschöne Engelsflügelchen hast und alles, worum ich dich bitte, ist, Mami ab und zu ein wenig aufzuheitern. Du sollst wissen, dass du mich und deinen Vater während der kurzen Zeit in meinem Bauch sehr glücklich gemacht hast."

On this day last month I was able to deliver and hold my sweet baby boy Fabian James Guerrero. Holding you was like holding your father once again. Although I will never get to see you grow I know you're already doing great things along side your father. I know you have beautiful angel wings and all I ask is you lift mommy up here and there. Know that you made me and your daddy so happy during your short time in mommy's belly. I'm so grateful for the time I got to bond with you my beautiful boy. My little gordio was a whole 9.5 inches long, a little over half a pound, and already had his daddy's features. I will spend the rest of my life trying to do everything in my power to make you and your daddy proud. I can't wait for the day I am able to kiss you and hold you again my baby boy..

Ein von oxsirk (@oxsirk) gepostetes Foto am

Zuletzt richtet sie einen Appell an uns alle, Betrunkene davon abzuhalten, ein Auto zu fahren. Sie wolle sich fortan dafür einsetzen, Menschen auf die Gefahr aufmerksam zu machen, so "dass vielleicht jemand anderem dieser Schmerz erspart bleibt". Der Tod ihres Mannes und Sohnes dürfe nicht vergebens sein. 

Rubriklistenbild: © Screenshot instagram.com/oxsirk

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser