"Pen Pineapple Apple Pen"

Alles, was sie über den Sinnlos-Ohrwurm wissen müssen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Erinnern Sie sich noch an den Gangman Style? Im Jahr 2012 ging der Gaga-Song um die Welt, wurde mittlerweile mehr als 50 Millionen-mal auf YouTube aufgerufen. Nun gibt es einen möglichen Nachfolger aus Japan! 

Worum geht es in dem Song? 

Einen Apfel (Apple).

Eine Ananas (Pineapple).

Zwei Stifte (Pen).

Irgendwie wird in dem Video alles pantomimisch zusammengesetzt. Fertig ist der "Pen Pineapple Apple Pen"-Song. 

Oder in kurz: PPAP.

Oh nein? 

Oh doch! 

Wer ist der Mann im Video? 

Pko-Taro, er ist eine Kunstfigur des japanischen Komikers Kazuhiko Kosaka. 

Wird das Video so erfolgreich wie der "Gangman-Style"?

Hoffentlich nicht!

Aber immerhin haben schon über 13 Millionen Menschen auf YouTube in den letzten Tagen auf das Video geklickt. Und das Lied wird immer häufiger im Netz geteilt.  

Der Durchbruch gelang dem Song, als die Seite 9GAG ihn am Sonntag auf Facebook teilte. Dort erreichte er schon über 60 Millionen Facebook-Nutzer. 

Allerdings geht den Seitenbetreibern der Hype um den Song schon auf die Nerven. Die Geister, die ich rief! Auf Twitter veröffentlichte 9GAG deshalb nun dieses Bild:

Weltweiten Erfolg hat der "Ohrwurm" aber auch, weil Popstar Justin Bieber die Werbetrommel schlägt. Es sei derzeit sein "Lieblingsvideo" im Internet. 

Das Team von "Radio Bayern 3" hat schon eine eigene Version des Songs auf Facebook gepostet. 

Gibt es auch eine längere Version?

Leider ja. 

Weil der PPA-Song im Original nur knapp 50 Sekunden lang ist, gibt es schon eine längere Version. Die könnte es dann auch in die Charts schaffen. 

Das Gute: Die verlängerte Remix-Version ist in Deutschland auf YouTube nicht verfügbar. Ausnahmsweise mal: Danke, GEMA! 

Gibt es schon Parodien? 

Klar. Diese hier zum Beispiel: 

Wie wir dass Netz kennen, werden aber bestimmt noch ganz viele folge. 

Wollen Sie das Video trotzdem noch sehen? 

Bitteschön: 

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser