Tigra-Deal: Verkäufer platzt der Kragen!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Wetter - Jetzt reicht es dem Ebay-Verkäufer des alten Opel Tigra! Noch immer hat er die 55.750 Euro nicht bekommen. Unter dubiosen Umständen scheiterte die geplante Übergabe.

Endlich sollte Firat Demirhan (29) die Wahnsinnssumme für seinen versteigerten Opel überreicht bekommen. Der Mann, der den alten Tigra von Firat in einer unglaublichen Ebay-Auktion ersteigert e, plante laut der BILD-Zeitung am Donnerstag eine Übergabe des Wagens gegen Bargeld in einer Bank in Norddeutschland. Offensichtlich änderte er aber seine Pläne und schickte seine Frau vor. Sie sollte ihn bei der Übergabe vertreten.

Firat fuhr mit seiner schwangeren Frau und einem weiteren Pärchen rund 250 Kilometer zu der besagten Bank. Die Frau des Geschäftsmanns sagte das Treffen jedoch, nachdem sie die vier Wartenden lange warten ließ, überraschend ab. Begründung: Sie habe Angst, dass das andere Pärchen sei von der Presse sei. Danach schaltete sie ihr Handy ab.

Erst vier Stunden später meldete sie sich erneut. „Ich habe ihr angeboten, das Treffen bei der Polizei stattfinden zu lassen und einen Verschwiegenheitsvertrag zu unterschreiben, wenn sie sich so besser fühlen würde. Aber darauf hat sie gar nicht mehr geantwortet“, sagte Firat in einem Gespräch mit der BILD.   

Jetzt hat Firat genug! Er hat den Fall bei Ebay gemeldet und auf Facebook droht er mit einem Anwalt:

Am Handy gab er der BILD zu Protokoll: „Ich werde jetzt doch bis Montag warten, bis ich zu einem Anwalt gehe. Klar ist: Ich fahre nicht mehr 250 Kilometer. Jetzt soll der Bieter selber zusehen, wie er mir die Kohle gibt und das Auto abholt. Ich bin ihm die ganze Zeit entgegengekommen, jetzt reicht's! Mir ist der Kragen geplatzt.“

Die ganze Geschichte kam ins Rollen, nachdem Firat Demirhan seinen alten Opel in Ebay mit der längsten und vielleicht emotionalsten Anzeige eingestellt hatte, weil seine Freundin schwanger war und ein größeres Auto her sollte.

rg/ro24   

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser