Verteidigungsminister: Wer soll Guttenberg folgen?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
1 von 16
Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU, Mitte) ist am Dienstag als Verteidigungsminister zurückgetreten. Wer soll sein Nachfolger werden? Die CSU hat naturgemäß einen Anspruch auf den Kabinettsposten. Wie andere Länder - etwa Spanien - zeigen, können auch Frauen dieses Amt übernehmen. Wir stellen ein paar Kandidaten vor:
2 von 16
Alexander Dobrindt: Der CSU-Generalsekretär gilt als Unterstützer der Bundeswehr. Er hat sich gegen einen finanziellen Kahlschlag bei der Armee-Reform ausgesprochen. Auch Guttenberg war CSU-General bevor er Bundesminister für Wirtschaft wurde.
3 von 16
Hans-Peter Friedrich: Der Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag könnte ebenfalls Nachfolger von "KT" werden. Er hat seinerzeit noch 15 Monate bei der Bundeswehr gedient.
4 von 16
Peter Gauweiler: Der CSU-Bundestagsabgeordnete gilt als Gegner des Afghanistan-Krieges und will mit den Taliban verhandeln. So viel ist sicher: Er würde das Amt ganz anders ausüber als Karl-Theodor zu Guttenberg.  
5 von 16
Dorothee Bär: Die stellvertretende CSU-Generalsekretärin würde den Frauenanteil in Angela Merkels Kabinett erhöhen. Und sie wäre die zweite Minister-Newcomerin nach Familienministerin Kristina Schröder (CDU). 
6 von 16
Monika Hohlmeier: Der Vater, der CSU-Europaabgeordneten und CSU-Übervater, Franz Josef Strauß, war bereits Verteidigungsminister.
7 von 16
Erwin Huber: Der frühere CSU-Parteichef (bis 2008) hätte sicher Zeit.  Er ist derzeit "nur" Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie im bayerischen Landtag.
8 von 16
Ralf Möller (links): Der Action-Schauspieler und Bodybuilder hat bereits unsere Soldaten in Afghanistan besucht.  Außerdem hat der Ex-Mister-Universum selbst beim Bund gedient.

Berlin - Verteidigungsminister: Wer soll Guttenberg folgen?

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare