Gewinnspiel:

Leserreise-Tipp: Mexiko

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Leserreise-Tipp: Mexiko

Hilders - Einen traumhaften Urlaub auf der Halbinsel Yucatan in Mexiko erlebte Lisa Schuch aus Hilders. Mit ihrem Tipp nimmt sie auch an unserem großen Reise-Gewinnspiel teil:

Bei uns können Sie bis Ende April einen Reisetipp abgeben und mit etwas Glück kräftig absahnen. Zu gewinnen gibt es insgesamt vier 500 Euro-Reisezuschüsse und vier Spiegelreflexkameras. Nähere Infos zum Gewinnspiel finden Sie hier!

Der Reisetipp von Lisa Schuch aus Hilders:

Wohin ging die Reise? Mexiko- Halbinsel Yucatan
Reisezeit Winter 2014/15
Art der Reise Badeurlaub & Tauchreise
Reiseroute Playa del Carmen- Cozumel- Akumal- Tulum- Cancun- Isla de Mujeres- Chichen Itza- Cenotes (Unterwasserhöhlen) IK KIL und DOS OJOS
Unterkunft 1. Riu Tequila Playa del Carmen, 2. La Quinta Inn Suites Cancun
Highlights der Reise Akumal (naturbelassener Strand an dem man unter anderem mit Riesenschildkröten schnorcheln kann), Tauchen auf der Insel Cozumel, Strandruinen Tulum, Playa de Delfines
Lowlights der Reise Die (public) Tour nach Chichen Itza mit dem Unternehmen "entertainment plus" in Cancun. Das ist wie eine Kaffeefahrt, bei der man zum Kaufen gepusht wird und die Sehenswürdigkeiten kaum genießen kann.
Wie haben sich die Einheimischen Ihnen gegenüber verhalten? Die Mexikaner sind sehr nett und aufgeschlossen. An Touristen-Märkten sollte man viel handeln.
Kulinarische Besonderheiten Arrachera (Rindfleisch auf Angus-Beef Niveau), Taco/s al Pastor, Chancho al Pibil (im Bananenblatt gegartes Schweinefleisch), Magarita, Tequila "Don Julio", Tamales, Fischspezialitäten
Fazit

Die Reise war sehr schön. Ich kann nur empfehlen, sich im Voraus über die Sehenswürdigkeiten und Reiseunternehmen ausführlich zu informieren. In Hotels werden viele Tours oft für dreifache Preise angeboten und man sollte, egal ob es sich um Souvenirs, Tours und Taxifahrten handelt, immer handeln. Man kann fast alles locker auf ein Drittel bis ein Sechstel des Ursprungspreises runterhandeln.

Ansonsten kann ich nur empfehlen, sich mit mehreren Leuten ein Taxi zu Sehenswürdigkeiten wie Tulum und Chichen Itza zu teilen, weil viele Reiseunternehmen sehr unseriös sind. Auf unserer Tour nach Chichen Itza gab es statt der versprochenen 90 Minuten Tour nur 30 und wir hatten dann noch etwa 35 Minuten zur freien Verfügung (versprochen waren eine Stunde), was viel zu wenig war. Vielmehr standen diverse Verkäufe (wie Souvenirs in einem "Maya Dorf", Fotos, Tequilaflaschen, Schmuck...) im Vordergrund, was auch total überteuert war. Außerdem kann ich euch noch empfehlen, falls Ihr es vorhabt, sich ein ordentliches Schnorchelset in Deutschland bereits zuzulegen. Direkt vor Ort sind diese nämlich teuer und von minderwertiger Qualität. Der Strand Akumal war wunderschön, Playa del Carmen hat mir auch sehr gut gefallen. Cancun ist sehr US-Amerikanisch, aber für zwei bis drei Tage als Anlaufpunkt für diverse Touren und günstiges (Souvenir)-Shoppen sehr geeignet!

Der Strand Playa de Delfines ist sehr schön und man kann in Mini-Supermärkten namens Oxxo die wichtigsten Sachen wie Schmerztabletten, Sandwiches, Getränke und Kosmetik kaufen. In großen Supermärkten wie Chederau oder Wallmart kann man sich guten Tequila kaufen - weißen nimmt man zum Mischen von Cocktails und braunen trinkt man pur.

Ansonsten, falls man kein All-Inklusive-Paket gebucht hat, kann ich nur empfehlen, in lokale Restaurants und Malls zu gehen (also da wo auch die Mexikaner hingehen). Dort bekommt man schon ab 50 Pesos (knapp drei Euro) ein komplettes Menü mit Getränk. Zu fast allen Menüs werden Tacos also handtellergroße Fladen aus Mais oder Weizen gereicht.

Bilder der Reise:

Leserreise-Tipp: Mexiko

Zurück zur Übersicht: Leserreise-Tipp

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser