Architektur und Fortbewegung

Reisenews aus Barcelona, Thailand und Puerto Rico

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Im Gebäude "Casa de Les Punxes" können sich Besucher eine Ausstellung des Architekten Josep Puig i Cadafalch ansehen. Foto: Quique Garcia

Barcelona liegt bei Urlaubern im Trend. Jetzt gibt es einen Grund mehr die spanische Stadt zu besuchen: Das Gebäude "Casa de les Punxes" ist wieder zugänglich. Thailand plant eine Fähre zwischen Pattaya und Hua Hin, und Puerto Rico bekommt neue Sightseeing-Busse.

Burg "Casa de les Punxes" in Barcelona öffnet wieder

Die Burg "Casa de les Punxes" in Barcelona öffnet für Touristen wieder ihre Türen. Nach langer Zeit ist das gotische Denkmal an der Avenida Diagonal wieder zugänglich, informiert das Spanische Fremdenverkehrsamt. Der neue Eigner gewährt unter anderem Einblicke in die Beletage des Gebäudes, sowie auf die Dachterrasse mit Blick auf Barcelona. Der Architekt Josep Puig i Cadafalch hat das Gebäude 1905 im Auftrag der Familie Terradas errichtet - deshalb ist es auch unter dem Namen "Casa Terrades" bekannt. Über den Architekten gibt es in dem Gebäude eine eigene Ausstellung.

Neue Fähre soll Pattaya und Hua Hin verbinden

In Thailand soll eine neue Fähre die beiden Urlaubsorte Pattaya und Hua Hin verbinden. Die Eröffnung der Route ist für das Jahr 2020 geplant, teilte das Transportministerium des Landes mit. Eine Beratungsfirma arbeitet eine Machbarkeitsstudie dazu aus, das thailändische Kabinett muss die Pläne noch genehmigen. Pattaya liegt rund 150 Kilometer südöstlich von Bangkok, Hua Hin dagegen etwa 200 Kilometer südwestlich der Hauptstadt. Der Golf von Thailand trennt beide Ferienziele, die circa 330 Straßenkilometer voneinander entfernt liegen. Die Fahrt mit dem Auto dauert ungefähr viereinhalb Stunden. Die neue Fähre soll nur eineinhalb bis zwei Stunden brauchen.

Neue Sightseeing-Busse in Puerto Ricos Hauptstadt

Auf der Karibikinsel Puerto Rico fahren jetzt neue Sightseeing-Busse durch die Hauptstadt San Juan. Sie verbinden die Altstadt mit ihren spanischen Kolonialgebäuden und die modernen Viertel der Stadt, wie die Puerto Rico Tourism Company mitteilt. Das 24-Stunden-Ticket erlaubt das beliebig häufige Ein- und Aussteigen an insgesamt 30 Haltestellen. Es kostet 25 US-Dollar für Erwachsene (rund 22 Euro) und 15 Dollar für Kinder (rund 13 Euro). Die komplette Rundfahrt dauert 75 Minuten.

Malta und Gozo neu bei Schauinsland Reisen

Malta und seine Nachbarinsel Gozo finden sich erstmals im Programm von Schauinsland Reisen. Ab 1. November hat der Duisburger Veranstalter rund 30 Hotels im Programm, die sich zunächst nur in den Online-Systemen finden lassen. Ab Sommer 2017 stehen Malta und Gozo dann auch in den gedruckten Reisekatalogen.

Zurück zur Übersicht: Reise

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser