Das Stärkste zum Schluss

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Wedeln ohne Ende: Das Skigebiet Les Trois Vallées in Frankreich ist mit über 600 Kilometern präparierter Piste und rund 200 Liften das größte der Welt.

Dieser Winter war ein ganz besonderer – davon sind viele überzeugt. Doch es gibt Dinge in den Alpen die sind einfach top. Hier gibt's die Rekorde in der Welt der Alpen.

Das größte Skigebiet der Welt

Méribel liegt im Zentrum von Les Trois Vallées, dem größten zusammenhängenden Skigebiet der Welt mit 600 km Pisten und 200 Liften. Zum Ort selbst gehören 120 km Pisten und 57 Lifte, davon 16 Kabinenbahnen. Das Skigebiet ist wegen seiner Höhe, aber auch wegen der Nord-Südlage der Hänge ausgesprochen schneesicher.

Info: Tourist Office Meribel, Tel. 00 33/479/08 60 01, www.les3vallees.com.

Die größte Après-Ski-Hütte

Mit 3000 Quadratmetern ist die Hohenhaustenne die größte Après-Ski-Hütte Europas. Sie liegt im Zielbereich der Schladminger Planei und hat auf fünf Stockwerken acht Bars, 36 Plasmabildschirme und dank 28 Kilometer Getränkeleitungen die größte und modernste Schankanlage der Welt.

Info: Hohenhaustenne, Tel. 00 43/36 87/221 00, www.tenne-schladming.com.

Der erste alpine Skiwettlauf

Auf Initiative des Gastwirts Toni Schruf fand am 2. Februar 1893 in Mürzzuschlag der erste alpine Skiwettlauf Mitteleuropas statt. Somit kann das österreichische Bundesland Steiermark stolz darauf verweisen, dass hier die Wiege des alpinen Skisports liegt.

Info: Tourismusbüro Mürzzuschlag, Tel. 00 43/38 52/33 99, www.muerzzuschlag.at.

Die längste Kabinenbahn

In nur 17 Minuten bringt der Millennium Express Skifahrer von Tröpolach im Gailtal auf den Kofelplatz/Madritsche im Skigebiet Nassfeld und legt dabei 6000 Längen- und 1309 Höhenmeter zurück. Damit ist sie die längste Kabinenbahn der Alpen.

Info: Karnische Incoming GmbH, Tel. 00 43/42 85/82 41 www.nassfeld.at

Die höchste Aussichtsplattform Europas

Um ganz vorn mit dabei zu sein, sind die Wettrüster der Alpen nicht zu stoppen. Und manchmal scheint das Vorhandene noch nicht zu reichen. Das Klein Matterhorn etwa ist schon jetzt mit seinen 3883 Metern Höhe die höchste Aussichtsplattform Europas. Doch nun soll um 117 Meter aufgestockt werden, um den Berg mit einer Pyramide aus Stahl, Glas und Beton zum Viertausender zu machen.

Info: Andermatt Gotthard Tourismus, Tel. 00 41/41/887 14 54, www.andermatt.ch

Das größte Pistengerät

Power pur – mit 527 PS wühlt sich „The Beast“, das Schneemonster, durch den Schnee am Kreischberg/Murau und präpariert dank einzigartiger Powerfräse die Pisten in einer Breite von 7,25 Metern. Das 420 000 Euro teure Gerät schafft in vergleichbarer Zeit fast ein Drittel mehr als herkömmliche Pistenraupen.

Info: Murtal Seilbahnen, Tel. 00 43/35 37/300, www.kreischberg.at.

Europas höchster freistehender Aufzug

Der Hammetschwandlift in der Region Bürgenstock in der Nähe von Luzern befördert seit 1872 schwindelfreie Passagiere in 153 Meter Höhe und ist damit der höchste Außenlift Europas. Die Kabine ist auf drei Seiten verglast und ermöglicht schon während der Auffahrt aus dem Fels­inneren einen wunderbaren Blick auf den Vierwaldstättersee.

Info: Bürgenstock-Bahnen, Tel. 0041/41/612 90 90, www.buergenstockbahn.ch

Die höchste unterirdische Standseilbahn

Eigentlich ist es die höchstgelegene U-Bahn der Welt: Die Metro Alpin ist eine vollständig unterirdisch verlaufende Standseilbahn oberhalb von Saas-Fee im Schweizer Kanton Wallis. Sie führt von der Station Felskinn (2980 Meter hoch) bis zur Station Mittelallalin in 3456 Metern Höhe.

Info: Saas-Fee-Tourismus, Tel. 00 41/27/958 18 58, www.saas-fee.ch

Das höchste Drehrestaurant der Welt

Bei der Bergstation der Metro Alpin können die Bergbewunderer dann auch gleich im höchsten Drehrestaurant der Welt auf 3500 Metern speisen. Das auch preislich ziemlich hoch gelegene Gasthaus dreht sich binnen einer Stunde einmal um die eigene Achse. Bei guter Fernsicht können die Gäste bis hinunter zum Lago Maggiore blicken.

Info: Saas-Fee-Tourismus, Tel. 00 41/27/958 18 58, www.saas-fee.ch

Die größte Eisgrotte der Welt

Die Station Mittelallalin hat noch einen weiteren Superlativ zu bieten: Auf ihr befindet sich der Eingang zur größten Eisgrotte der Welt, in der Neugierige auf mehr als 5500 Quadratmetern durch bizarre Eisformationen spazieren können.

Info: Saas-Fee-Tourismus, Tel. 00 41/27/958 18 58, www.saas-fee.ch

Volker Pfau

Zurück zur Übersicht: Reise

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser