Motz-Kommentare

Top-Sehenswürdigkeiten, die Sie sich sparen können

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
"Schnarch! Nur ein Haufen Steine" - Stonehenge (England) finden manche Besucher langweilig. 

Top oder Flop? Die tollsten Reise-Tipps sind vor Ort oft nur öde Touristen-Fallen. Auf der anderen Seite gibt es Urlauber, die sogar bei Top-Sehenswürdigkeiten etwas zu motzen haben. 

Ob sich ein Ausflug lohnt oder welchen Sie von ihrer Liste streichen sollten, müssen Urlauber natürlich selbst entscheiden. Zahlreiche Tipps finden sich vor allem auf Online-Reiseportalen. Neben Lob ist hier allerdings auch Platz für Kritik.

Sie wollten schon immer einmal den magischen Ort Stonehenge (Amesbury, England) besuchen? Diesen Trip können Sie sich nach Ansicht von einigen Besuchern einfach sparen: "Schnarch!" und "ein Haufen von Steinen",  die "größte Zeitverschwendung aller Zeiten" und "ich werden nie verstehen, warum Menschen aus aller Welt hierherreisen" - 150 Personen haben Stonehenge auf dem Reiseportal Tripadvisor mit "ungenügend" bewertet, dagegen waren 1.928 allerdings begeistert.

Besonders ungnädige, aber auch lustige Kommentare von bitter enttäuschten Touristen hat nun die britische Webseite mirror.co.uk zusammengestellt. Sie waren an atemberaubenden Orten, aber hatten dort scheinbar eine schreckliche Zeit. Für den Grand Canyon (USA) beispielsweise hatte ein Urlauber besonders wenig übrig: "Was zur Hölle ist da? Nur ein ausgeblasener Sandgraben?"

Rauf auf den Eiffelturm? Da gäbe es nur "Stress ohne Ende"

Über den Uluru (Ayers Rock) in Australien gab es demnach wohl ein besonderes Highlight zu berichten: "Die Toiletten waren so ekelhaft, dass eher die Gefahr besteht, sich zu Übergeben als zu pinkeln."

Es gibt eben Menschen, die können sich einfach für die schönsten Dinge nicht begeistern. So ist Paris, die Stadt der Liebe für viele immer eine Reise wert. Der Eifelturm, das Wahrzeichen der französischen Metropole, steht bei Touristen ganz oben auf der Liste. Was für die einen selbstverständlich ist, kann man aber auch in Frage stellen: "Warum auf den Eifelturm?" Hier gäbe es nur "Stress ohne Ende", gleichzeitig hat der genervte Reisende einen anderen Tipp parat "Geht doch lieber auf das Hochhaus in Montparnasse". Ganze drei User fanden diesen Kommentar sogar hilfreich.

ml

 

Zurück zur Übersicht: Reise

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser