Mit den Maltesern im Frühling in die Wachau

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Eines der Ausflugsziele der betreuten Reise mit den Maltesern in die Wachau: Stift Melk thront hoch über der Donau

Traunstein - Im Frühjahr begleiten ehrenamtliche Malteser eine Seniorenreise in die Wachau. Die Fahrt ist wegen des milden Klimas besonders für ältere Menschen geeignet.

Die Malteser bieten mit dem Reiseveranstalter Sittenauer, dem Bus- und Reisespezialisten aus dem Landkreis Bad Tölz, im Frühjahr eine betreute Reise nach Österreich in die Wachau an. Die von ehrenamtlichen Malteser Mitarbeitern begleitete Reisen ist für Senioren geeignet, die sich das Verreisen alleine nicht mehr zutrauen, aber Abwechslung vom Alltag suchen. Die siebentägige Seniorenreise findet vom 7. April bis 13. April statt.

Die Wachau - Einzigartige Flusslandschaft der Donau

Das milde Klima der Wachau und die einzigartige Flusslandschaft der Donau verleihen dieser Region ein besonderes, südliches Flair. . Im Jahr 2000 wurde die Kulturlandschaft Wachau in die Liste des UNESCO-Weltkultur- und -Naturerbes aufgenommen. Doch nicht erst seitdem ist die Wachau ein bevorzugtes Reiseziel von Kennern aus aller Welt.

Auf dem abwechslungsreichen Ausflugsprogramm stehen Besuche der Kulturdenkmäler Stift Melk, Stift Göttweig, Schloss Artstetten und des berühmten Wallfahrtsortes Maria Taferl sowie ein Tagesausflug nach Wien. Untergebracht sind die Reisenden im familiengeführten Hotel Pichler´s Donauhof in Emmersdorf, mit einer herrlichen Aussicht auf die Donau und den historischen Marktplatz.

Anmelden bis zum 24. Februar

Anmeldeschluss für diese Reise ist am 24. Februar. Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 12 Personen. Sollte diese nicht erreicht werden, behalten sich die Veranstalter vor, die Reise abzusagen. Weitere Informationen zu dieser und anderen Reisen erteilt das Reiseteam um Monika Larché, Leiterin Seniorenreisen der Malteser, mit Florian Seeger und Stephan Weiß vom Malteser Partner und Reisevermittler Fairplay Reiseservice von Montag bis Freitag 8.30 - 14 Uhr unter Rufnummer 089-858080-85.

Die Seniorenreisen der Malteser - auf Wünsche und Bedürfnisse älterer Menschen abgestimmt

Die Malteser haben das richtige Angebot für Senioren, die Abwechslung vom Alltag suchen und gerne in netter Gesellschaft unbeschwert verreisen wollen. Dabei sind die Bedürfnisse der Reisegäste so verschieden und vielfältig wie die Menschen selbst. Der Malteser Partner Fairplay Reiseservice steht den Reisegästen mit viel Erfahrung und persönlicher Beratung zur Seite, berücksichtigt individuelle Wünsche der Gäste und garantiert eine seriöse und gut organisierte Urlaubsplanung in seniorengerechten, barrierearmen Hotels und Pensionen. Angeboten werden Urlaubsreisen in Kurorte und besonders reizvolle Landstriche, die von sorgsam ausgewählten Reiseveranstaltern (Sittenauer Reisen, Frankenland Reisen, Eurotours) organisiert und durchgeführt werden.

Alle Reisen sind selbstverständlich auf die besonderen Bedürfnisse und Wünsche älterer Menschen abgestimmt. Die Seniorenreisen wenden sich auch an Reiseinteressenten, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, und bieten die Möglichkeit, auch mit manch körperlicher Einschränkung Urlaub zu machen und aktiv und selbstbestimmt die persönliche Lebensqualität zu steigern. Während der Reise sorgen ehrenamtliche Malteser Reisebegleiter dafür, dass die Gruppe gut zusammenfindet, unterstützen die Reisegäste bei der Gestaltung individueller Ausflüge und Aktivitäten und stehen tagsüber als Ansprechpartner zur Verfügung.

Um möglichst viele unterschiedliche Reisewünsche erfüllen zu können, haben die Malteser ein abwechslungsreiches Reiseprogramm zusammengestellt und arbeiten künftig mit mehreren erfahrenen Reiseveranstaltern ihres Vertrauens zusammen.

Rückfragen: Monika Larché, Leiterin Seniorenreisen der Malteser, Montag bis Freitag 8.30 - 14 Uhr, Tel. 089-858080-85, monika.larché@malteser.org .

Pressemeldung Malteser Hilfsdienst Bezirk Ost-Oberbayern

Zurück zur Übersicht: Reise

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser