In Priener Unterkunft Bewohner geschlagen

Betrunkener Asylbewerber bedroht Security

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Prien - Am Mittwochabend musste die Polizei zur Asylunterkunft in Prien ausrücken. Ein betrunkener Senegalese schlug einem anderen Bewohner mit der Faust ins Gesicht und bedrohte die Security-Mitarbeiter mit dem Tod.

Am späten Mittwochabend kam es in der LTG-Halle in Prien am Chiemsee zu einem Polizeieinsatz, nachdem vom Sicherheitsdienst gemeldet worden war, dass ein betrunkener Asylbewerber Ärger mache. Ein 25-jähriger Senegalese hatte versucht, mehrere Security-Mitarbeiter anzugreifen, nachdem ihm diese bei seiner Rückkehr in die Halle eine Flasche Schnaps abgenommen hatten, um das bestehende Alkoholverbot innerhalb der Unterkunft durchzusetzen.

Er konnte zunächst durch zwei weitere betrunkene Asylbewerber abgehalten werden, schlug daraufhin jedoch einem dieser beiden anderen Hallenbewohner mit der Faust ins Gesicht. Anschließend beleidigte er die einschreitenden Security-Mitarbeiter massiv und drohte ihnen dabei auch mit dem Tod. Vor dem Eintreffen der Polizei war der Senegalese bereits geflüchtet, konnte aber dann wenig später in einem Lokal in Prien festgenommen werden.

Der 25-Jährige wurde heute der Ermittlungsrichterin vorgeführt, nachdem die Staatsanwaltschaft Haftantrag gestellt hatte. Hierbei wurde der Antrag bestätigt und der Senegalese in U-Haft genommen und in die JVA Traunstein verbracht.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Prien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser