Gemeinderat hat beschlossen:

Flüchtlinge werden nicht in Tennishalle untergebracht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Oberaudorf - Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung einen Bebauungsplan für den Bereich des Sportplatzes beschlossen - mit Folgen für die Pläne der Flüchtlingsunterbringung.

Die Gemeinde Oberaudorf hat ihre Ankündigung wahr gemacht und in ihrer gestrigen Gemeinderats-Sitzung einen Bebauungsplan für den Bereich des Sportplatzes beschlossen. Dazu gehört auch die "Tennishalle", in die das Landratsamt bis zu 250 Flüchtlinge unterbringen will. Wie Bürgermeister Hubert Wildgruber sagte, gehe es nicht darum keine Flüchtlinge in Oberaudorf aufnehmen zu wollen, sondern um den Standort.

Der Bereich sei im Flächennutzungsplan bereits als Sondergebiet "Sport" eingetragen. Das wollte der Gemeinderat kurzfristig und für die Zukunft sichern. Darum seien ein Bebauungsplan und eine Veränderungssperre beschlossen worden. Man sei sich der Verpflichtung Flüchtlinge aufzunehmen bewusst und werde auch weiter Möglichkeiten dafür zu schaffen, sagte Wildgruber. Aktuell hat der Landkreis Verträge zur Unterbringung von 80 Asylbewerbern abgeschlossen, bis zum ersten April soll diese Zahl erreicht werden.

Radio Charivari

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Oberaudorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser