Nur 10 Plätze für Feuerwehr bei Gedenkgottesdienst?

Höfler: "Das war nur ein Missverständnis"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Aibling - Ursprünglich war von zehn Plätzen für die Feuerwehr beim Gedenkgottesdienst die Rede. Nun stellt Kommandant Höfler klar: "das war ein Missverständnis".

Nach dem schweren Zugunglück in Bad Aibling findet am heutigen Sonntag ab 16 Uhr der Gedenkgottesdienststatt.

Für Wirbel sorgte nun ein Artikel der Bild-Zeitung, wonach die Feuerwehrler, die in unzähligen Stunden am Unfallort geholfen haben, nur zehn Plätze in der Kirche reserviert bekommen hätten.

"Wussten nicht, was da auf sie zukommt"

Auf Nachfrage von mangfall24.de erklärte Bad Aiblings Feuerwehr-Kommandant Wolfram Höfler: "Hier hat es sich nur um ein Missverständnis gehandelt. Das Ordinariat wusste am Anfang einfach nicht, was da auf sie zukommt. Da war keine böse Absicht dahinter."

Mittlerweile ist die Anzahl der Plätze für die Feuerwehr in der Kirche auf 100 erhöht worden. Sie alle werden im Seitenschiff Platz finden.

"Für mindestens 100 weitere Helfer beispielsweise von Polizei und THW gibt es extra Plätze im Mittelschiff", erklärt Höfler. Außerdem, so der Kommandant weiter, könnten alle, die in der Kirche keinen Platz mehr haben unter anderem die Turnhalle aufsuchen, in der es eine Live-Übertragung des Gottesdienstes geben werden soll.

anh

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Bad Aibling

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser