Verlesung der Resolution

Großer Streik abgewendet - Wogen scheinen geglättet

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bürgermeister Felix Schwaller verlas eine zweiseitige Resolution, in der "der Stadtrat die großartige ehrenamtliche Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bad Aibling würdigt."

Bad Aibling - Im Korso rollten zwölf Wagen der Feuerwehren Bad Aibling und Kolbermoor am Rathaus an. Bürgermeister Schwaller verlas anschließend vor versammelter Mannschaft die Resolution.

UPDATE, Freitag, 7.30 Uhr

Wie der Mangfall-Bote berichtet, erfolgte die Dienstabmeldung der Aiblinger Feuerwehrleute mit „Status 6 – nicht einsatzbereit“ bei der Integrierten Leitstelle Rosenheim. Der Hintergrund sei, so die Zeitung, dass wegen einer psychologischen Betreuung die Feuerwehr Kolbermoor bis Mitternacht die Gebietsabsicherung übernahm.

Dies könne in den nächsten Wochen laut Kommandant Wolfram Höfler temporär öfters der Fall sein, so die Zeitung. Man sei auf der Suche nach Normalität, benötige aber die Hilfe des Kriseninterventionsteams. Etwa die Hälfte der Feuerwehrleute nimmt derzeit die Betreuung in Anspruch.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie auf OVB Online oder in der gedruckten Heimatzeitung!

Erstmeldung, Donnerstag 21.30 Uhr

Es war ein beeindruckendes Bild. Zwölf Fahrzeuge der Feuerwehren Bad Aibling und Kolbermoor fuhren am Donnerstag um kurz vor sechs Uhr auf dem Rathausplatz vor.

Anschließend zogen die Feuerwehrler in voller Montur in den Sitzungssaal ein, um ihren Standpunkt deutlich zu machen: Sie wollen Respekt vom Stadtrat

Auslöser war ein zuvor entbrannter Streit über einen Leserkommentar unter einem Artikel auf rosenheim24.de.

Resolution verlesen

Die gemeinsame Resolution von Stadt und Freiwilliger Feuerwehr Bad Aibling

In der  für diesen Tag veranschlagten Stadtratssitzung, die Bürgermeister Felix Schwaller mit einer Trauerbekundung zum schweren Zugunglück eröffnete, trugen sich alle anwesenden Stadträte und Feuerwehrler in das Kondolenzbuch ein. Schwaller beendete seine Rede mit den Worten:  "Ein herzliches Vergelt's Gott an alle Einsatzkräfte" und zählte sämtliche Helferorganisationen auf. Der Bürgermeister betonte außerdem, dass ihm als Vorstand eine gewisse Angespanntheit, die in der Aiblinger Wehr vorherrschen solle nicht bekannt sei.

Schließlich verlas Bürgermeister Felix Schwaller eine zweiseitige Resolution, in der "der Stadtrat die großartige ehrenamtliche Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Bad Aibling würdigt."

"Die große physische und psychische Belastung der Einsatzkräfte verdient großes Lob und hohen Respekt" heißt es weiter.

Außerdem erklärt "der Referent für Hilfsdienste, Herr Stadtrat Josef Glaser, seine ehrenamtliche Arbeit für den Bereich der freiwilligen Feuerwehren in Bad Aibling für die Dauer seiner Referententätigkeit ruhen zu lassen, um Schaden von der Stadt Bad Aibling abzuwenden."

Der Stadtrat nahm von der Resolution einstimmig, ohne Einwendungen Kenntnis.

Schwaller beendete die Verlesung mit den Worten: "Vielen Dank an die Aiblinger Wehr, nehmt's euch ein paar Tage frei."

Die gemeinsame Resolution von Stadt und Freiwilliger Feuerwehr Bad Aibling

Das letzte Wort, bevor die Stadtratssitzung ihren gewohnten Lauf nahm, hatte Kommandant Wolfram Höfler: "Ich möchte dem Ganzen das 'Wir' drüber stellen. 'Wir' heißt die Wehren von Kolbermoor und Bad Aibling. Wir haben das gemeinsam geleistet, gemeinsam sind wir stark. Wir akzeptieren das, was verlesen wurde vorbehaltlich."

Aiblinger Feuerwehr fährt am Rathaus vor

Die Feuerwehr Bad Aibling bezieht am Marienplatz Stellung. Vorab der Stadtratssitzung soll eine Resolution verlesen werden...

Posted by Radio Charivari Rosenheim on Donnerstag, 25. Februar 2016

jb

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Bad Aibling

Jennifer Bretz

Jennifer Bretz

Google+

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser