Festival des dokumentarischen Films in Bad Aibling startet

"Über:Ich": Wer gewinnt den nonfiktionale-Preis 2016?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Aibling - Am 3. März hebt sich, mittlerweile zum neunten Mal, der Vorhang für die "nonfiktionale". Vier Tage lang steht die Mangfallstadt wieder ganz im Zeichen des Dokumentarfilms:

Und wie immer durchzieht ein Motto Filmprogramm und Diskussionen. Mit „Über:Ich“ werden Filme in den Fokus gerückt, in denen die Regisseure gleichzeitig auch zentrale Protagonisten ihrer eigenen Werke sind. Aus der Doppelrolle ergeben sich spannende Fragen: Welchen Einfluss hat die Anwesenheit des Autors auf den Film? Wie kann aus der Innen- eine Außensicht werden?

Vier Tage lang steht Bad Aibling wieder im Zeichen des dokumentarischen Films

Insgesamt sind 16 Dokumentarfilme unterschiedlicher Länge und unterschiedlichen Produktionsdatums zu sehen. Der Bogen ist dabei weit gespannt - vom siebenminütigen Versuch, das pure Entsetzen zu bezwingen („Phobos“ von Noah Schuller) über eine melancholisch-heitere Liebeserklärung an die Familie („Vergiss mein nicht“ von David Sieveking) bis hin zum DDR-Generationenporträt in Form von sieben Episoden („Als wir die Zukunft waren“).

Eröffnet wird die Nonfiktionale mit „Exile Family Movie“ von Arash, einer hochaktuellen dokumentarischen Tragikomödie.

Nach jeder Filmvorführung ist ausreichend Gelegenheit für Diskussionen mit den Filmemachern, die alle anwesend sind. Schließlich stehen bei der Nonfiktionale die Filme und das Reden über Filme seit jeher gleichberechtigt nebeneinander.

Krönender Abschluss von vier intensiven Festivaltagen ist die Preisverleihung am 6. März. Die dreiköpfige Jury – bestehen aus der ZDF/3sat-Redakteurin Margrit Schreiber, dem Filmemacher Jan Peters und der FFF-Förderreferentin Julia Rappold – hat auch in diesem Jahr zwei Preise zu vergeben: Der Nonfiktionale-Preis der Stadt Bad Aibling in Höhe von 2.000 EUR wird an einen herausragenden Film vor dem Hintergrund des diesjährigen Mottos verliehen.

Die beste Kameraarbeit wiederum wird mit dem SACHTLER-Preis ausgezeichnet und umfasst ein hochwertiges Stativ inklusive Ace Accessories Set. Weitere Infos zum Festival und zum Programm: www.nonfiktionale.de

Pressemitteilung Tamara Danicic / nonfiktionale 2016

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bad Aibling

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser