Zugunglück in Bad Aibling: Heino Seeger zum Ersatzsignal

Ex-BOB-Chef im ZDF-Interview: Ein "Rätsel"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Heino Seeger.

Bad Aibling - Wie konnte es nur zum schweren Zugunglück von Bad Aibling kommen? Der ehemalige Chef der Bayerischen Oberlandbahn GmbH, die den Meridian betreibt, spricht von einem "Rätsel".

Heino Seeger ist Vollbluteisenbahner durch und durch. Fast 14 Jahre lang stand er an der Spitze der Bayerischen Oberlandbahn GmbH (BOB), die den Meridian betreibt. Im Gespräch mit dem ZDF hat sich Seeger jetzt zum Zugunglück von Bad Aibling geäußert. Das Verhalten des Fahrdienstleiters, der ein Ersatzsignal für Störfälle gegeben haben soll, sei für den ehemaligen BOB-Chef demnach ein "Rätsel" und eine "große Frage".

"Da muss etwas in dem Kollegen abgelaufen sein, was ihn dazu veranlasst hat, diese besondere Handlung zu vollführen", so Seeger in dem knapp fünf Minuten langen Gespräch mit Marietta Slomka. Denn, so stellt der jetzige Chef des Infrastrukturunternehmens "Tegernsee-Bahn" klar: Einfach sei es nicht, ein solches Ersatzsignal auszulösen. "Da muss man schon bestimmte Handgriffe mehr machen." Schließlich handle es sich um "besondere Schalter, besondere Taster" und eine "besondere Handlung".

Das ganze Interview ist in der ZDF-Mediathek zu finden.

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Bad Aibling

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser