Erfolgreicher Tag für bayerische Schleierfahnder

Geldräuber, Einbrecher und Steuerhinterzieherin geschnappt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis Rosenheim - Binnen 24 Stunden konnten die bayerischen Schleierfahnder am Mittwoch auf der Straße und Schiene drei gesuchte Personen festnehmen.

Im Fernzug von München nach Rosenheim kontrollierten die Polizisten einen Asylbewerber bosnischer Herkunft. Datenabgleiche der Fahndungsspezialisten klärten, dass der 30-jährige Mann unter anderen Personalien per internationalem Haftbefehl in Spanien gesucht wurde. Er hatte dort zusammen mit einem Mittäter einen Geldboten überfallen, geknebelt, mit einer funktionsunfähigen Pistole bedroht und 15.000 Euro erbeutet.

Bosnischer Wohnungseinbrecher aus Stuttgart gefasst

Auf der Autobahn A8 bei Rohrdorf stoppten die Schleierfahnder einen Daimler Vito mit Stuttgarter Kennzeichen. Im Auto saß ein 47-jähriger Bosnier, der in Stuttgart wegen Wohnungseinbruchdiebstahl ein Strafverfahren anhängig hat. Aktuell bestand ein Strafvollstreckungsbefehl der Staatsanwaltschaft Stuttgart wegen Diebstahls. Festnahme erfolgte.

Steuerhinterzieherin mit Baby auf dem Beifahrersitz

Überrascht waren die Polizisten, als sie bei Bad Feilnbach einen Mercedes CLK mit einem deutschen Händlerkennzeichen anhielten. Im Auto saß eine 40-jährige Frau mit ihrem 18 Monate alten Kleinkind. Die routinemäßige Abfrage ergab, dass die Frau, von Beruf Kinderpflegerin, von der Staatsanwaltschaft Ellwangen wegen Steuerhinterziehung gesucht wurde. 

Der Vollstreckungshaftbefehl lautete auf 327 Tage Haft. Dies konnte sie abwenden, indem von ihrem Ehemann 1635 Euro, also lediglich fünf Euro pro Hafttag, als Geldstrafe einbezahlt wurden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser