Einschätzung der Rosenheimer Polizei zur Forderung im Bundestag

80er-Tempolimit auf Landstraßen bringt laut Polizei nichts

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Derzeit fordern die Fraktionen der Grünen und Linken im Bundestag die Geschwindigkeitsbegrenzung auf Landstraßen von jetzt 100 auf 80 km/h zu senken. Die Rosenheimer Polizei hat sich dazu geäußert.

Tempo 80 auf den Landstraßen wird die Zahl der Unfälle nicht senken. Das ist die Einschätzung der Rosenheimer Polizei zur Forderung der Grünen und Linken im Bundestag die Geschwindigkeitsbegrenzung von jetzt 100 auf 80 zu senken.

 Wie Polizeisprecher Andreas Guske gegenüber Radio Charivari sagte, seien die 100 km/h nicht das Problem. Die Unfälle würden oft in Geschwindigkeitsbereichen passieren, die verboten seien, etwa 120 oder 140 km/h. Oftmals würde der Fahrer auch Witterungseinflüsse wie Schneeglätte falsch einschätzen und es käme dann zu schweren Unfällen, sagt Guske. "Eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 km/h hätte hier auch nichts gebracht." 

Im Jahr 2014 gab es im Landkreis Rosenheim rund 6.300 Unfälle mit 18 Toten. Überhöhte Geschwindigkeit stand als Unfallursache nur auf Platz vier.

Quelle: Radio Charivari

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser