Verkaufen oder nicht?

So gehen unsere Buchhandlungen mit "Mein Kampf" um

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
64868966

Landkreis - Ab Freitag beginnt der Verkauf der neuen kommentierten Ausgabe von Adolf Hitlers "Mein Kampf". Wir und Radio Charivari haben nachgefragt: Wie gehen unsere Buchhandlungen mit dem 2000 Seiten umfassenden Werk um? 

Wenig Probleme mit dem Verkauf hat man bei der "Bücherstube" in Berchtesgaden und in der "Buchhandlung Stifel" in Traunstein auf Anfrage unserer Redaktion. Es stecke viel Arbeit in der kommentierten Ausgabe, hieß es in Berchtesgaden. Dort erwartet man in Kürze eine Lieferung. Auch bei der Buchhandlung Stifel in Traunstein gibt es schon eine Reihe von Vorbestellungen. 

Bei "Athesia" in Traunstein bestellt man "Mein Kampf" auf Nachfrage von Kunden. Ebenso will man in der Mühldorfer "Buchhandlung Herzog" vorgehen. Es liegen dort schon einige Kundenbestellungen vor, doch man habe am Freitag vom Großhändler noch keine Ausgaben erhalten. Zukünftig werde man das Buch nicht auslegen, aber Bestellungen der Hetzschrift annehmen. 

Radio Charivari fragte ebenfalls in der Region Rosenheim bei Buchhandlungen nach - mit einem ähnlichen Ergebnis. Die Buchhandlung Librano in Bad Aibling will das Buch nicht bewerben oder ins eigene Lager aufnehmen, wer es aber bestellen wolle, wird bedient. Eine ähnliche Vorgehensweise fahren die Buchhandlungen Thalia in Rosenheim, Herzog in Wasserburg und Ganter in Prien.

Noch nicht entschieden hat sich die Buchhandlung Beer in Rosenheim wie sie mit dem 59 Euro teuren Buch vorgehen will. 

mg/Radio Charivari

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser