Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Glatteis und Wintersportler sorgten für Arbeit auf den Straßen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Im Bereich der Verkehrspolizei Rosenheim sorgten am Wochenende vor allem die Wintersportler für regen Verkehr. Einen Unfall mit Leichtverletzten gab es auf der A8.

Am Samstag staute es in beide Fahrtrichtungen auf der Inntalautobahn A93, sowie im weiteren Verlauf auf der A8 in Richtung München zwischen dem Autobahndreieck Inntal und dem Irschenberg.

Am Samstagmorgen krachte es dann zwischen 8.10 Uhr und 8.30 Uhr drei Mal. Bei glatten Straßenverhältnissen war jedes Mal die nicht angepasste Geschwindigkeit ursächlich.Bei zwei Kleinunfällen mit vier Autos entstand ein Sachschaden von 10.000 Euro. 

Bei einem weiten Unfall auf der A8, kurz vor der AS Rosenheim in Richtung München verlor ein 53-jähriger Portugiese die Kontrolle über seinen Sattelzug und drückte den neben ihm auf der linken Spur fahrenden VW-Passat in die Mittelleitplanke.

Anschließend schlitterte der Sattelzug nach rechts und blieb dann in der Leitplanke stecken. Der Portugiese und der Fahrer des Passat, ein 24-jähriger Österreicher blieben unverletzt. Seine 23- und 28-jährigen Mitfahrerinnen erlitten leichte Prellungen. 

Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca.25.000 Euro.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser