Biathlon-Weltcup in der Heimat ohne Albachingerin?

Haarriss bremst Franzi Preuß aus: Absage für Ruhpolding?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Biathlon-Weltcup in Ruhpolding ohne Franzi Preuß? Es könnte so sein, dass der kommende Termin ohne die Albachingerin stattfinden wird, ein Haarriss ist noch nicht genesen

Albaching - "Ich mag es ganz besonders gern, wenn ich vor den heimischen Fans in Ruhpolding stehe", hatte Franziska Preuß gegenüber wasserburg24.de einmal gesagt. Doch jetzt steht die Teilnahme von Preuß beim Weltcup in Ruhpolding nächste Woche in Gefahr.

Franziska Preuß wird möglicherweise nächste Woche beim Weltcup im Biathlon im heimischen Ruhpolding nicht starten können, sondern nur die Daumen drücken.

Das gab Franzi Preuß jetzt bekannt. "Ich habe mir leider im ersten Weltcupblock einen Haarriss zugezogen, der noch nicht ganz ausgeheilt ist", erklärt Preuß. Schweren Herzens habe sie deshalb die kommende Weltcupwoche in Ruhpolding absagen müssen, so die Albachingerin.

Ab wann sie wieder an den künftigen Weltcuprennen teilnehmen kann, steht noch nicht fest. Zunächst werde sie für ihr Team und die Kollegen fest die Daumen drücken, heißt es von der Albachingerin.

Sie hoffe, bald wieder fit zu sein. Ihre Fans zeigten sich betroffen von der Absage fürs nächste Rennen. Sie hoffen, wie Franzi Preuß selbst, dass die Albachingerin dann die zweite Möglichkeit in Ruhpolding wahrnehmen könne, um wieder ganz weit vorne und vor allem genesen zurück im Team zu sein, um im heimischen Ruhpolding wieder angreifen zu können. "Jetzt kurier Dich einfach aus", heißt es von vielen Fans gleichermaßen.

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Albaching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser