Sternsinger überbringen Segenswünsche

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mit guten Wünschen und einem Zeichen des Friedens ziehen die Sternsinger von Haus zu Haus. Pfarrer Vogl zeigte sich dankbar darüber, dass sich so viele Sternsinger diesem Amt annehmen

Griesstätt - Beim sonntäglichen Gottesdienst wurden die Sternsinger in die Siedlungen entsandt.

Beim Pfarrgottesdienst in der Griesstätter Pfarrkirche wurden von Pfarrer Klaus Vogl 25 Kinder für ihren Dienst als Sternsinger gesegnet und ausgesandt. In sechs Gruppen werden die Kinder in Begleitung von Erwachsenen im gesamten Gemeindegebiet von Haus zu Haus ziehen.

Bis zur Rückholung am Hl.-Drei-König-Tag bringen die Mädchen und Buben in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ und schreiben das Segenszeichen „20*C+M+B+16“ an die Türen, sammeln für Not leidende Kinder in Tansania und unterstützen damit die Arbeit von Dr. Thomas Brei aus Wasserburg a. Inn, der dort in einem Hospital seit August 2011 als Priester und Missionsarzt arbeitet.

"Durch euren Dienst", so Pfarrer Vogl an die Sternsinger, "bringt Ihr den Segen den Menschen in den Ortschaften und in Tansania". Das Foto zeigt die Sternsingerschar mit den Betreuerinnen Roswitha Schuster, Annemarie Schuster, Gemeindereferentin Elvira Hillenbrand und Pfarrer Klaus Vogl.

Albersinger

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Griesstätt

Regina Mittermair

Regina Mittermair

Google+

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser