MEGGLE Gründerpreis 2015

"Wir lassen uns nicht die Butter vom Brot schmieren"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Glückliche Sieger: Die drei Unternehmen, die den MEGGLE Gründerpreis in Händen halten, können auf eine positive Geschäftsidee zurückblicken - obwohl die Firmen noch nicht viele Jahre auf den Buckeln haben

Wasserburg - Der 4. MEGGLE-Gründerpreis 2015 war festlich und pfiffig zugleich.

Mit respektvollen und charmanten Worten gratulierte Toni Meggle den Gewinnern des MEGGLE Gründerpreis 2015. "Es ist uns ein besonderes Anliegen, junge Firmengründer, die bereits einige Jahre auf dem Markt sind und Unternehmergeist zeigen, auszuzeichnen", so Tonni Meggle in seiner Festrede. Der Abend im historischen Rathaussaal brachte eine bunte Mischung auf die Gästeliste.

Gründerpreis 2015 in Wasserburg

MEGGLE-Gründerpreis 2015: Gäste und Sieger strahlten um die Wette

Feierlichkeiten zum MEGGLE Gründerpreis 2015

Vertreter aus Politik, regionalen Unternehmen, Jungfirmeninhaber und strahlende Sieger sowie auch die Gewinner der vergangenen drei Jahre waren gekommen. Toni Meggle ist es stets ein besonderes Anliegen, die Region "in ein Boot" zu nehmen, am Freitagaben gelang dies wieder einmal hervorragend.

Die Bayrische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner sprach sich dafür aus, die Mittelständischen Unternehmen weiterhin zu fördern und dankte Toni Meggle für dessen Idee der auslobung eines Gründerpreises. "Wir lassen uns in Bayern die Butter nicht vom Brot schmieren",  kam es Aigner süffisant über die Lippen. Sie spielte darauf an, dass andere Länder und Region teils neidisch auf Bayern blicken würden, und sich der Mittelstand in Bayern als besonders wertvoll ansehen lasse. "Genau die mittelständischen Unternehmen sind es, die den vielseitigen und wichtigen Markt in Bayern beleben", so Aigner.

Damit sprach sie Toni Meggle aus dem Herzen, er in seinen vorangegangenen Worten ähnliche Werte herausstellte. "Die Basis für die insgesamt hohe Lebensqualität und den Wohlstand, den wir in unserem Lan genießen dürfen, ist ganz ohne Frage der Mittelstand", so der Aufsichtsratsvorsitzende von MEGGLE, der nachfolgend zum MEGGLE Gründerpreis weiterführte: "Diese typisch mittelständische Kombination aus Neugier, Dynamik und qualitativ hochstehender Umsetzung ist wahres Unternehmertum. Und dieses Unternehmertum wollen wir tatkräftig unterstützen, indem wir Gründer und ihre erfolgreichen Geschäftsmodelle mit dem MEGGLE Gründerpreis auszeichnen", so Toni Meggle am Freitagabend in Wasserburg.

Siegerlächeln

Mit Kurzfilmen wurden die drei Siegerteams vorgestellt. Eine Jury hatte sich auf folgende Preisträger geeinigt:

1. Preis (Prämie 25.000 Euro)

Camba Bavaria GmbH aus Truchtlaching

Gründer: Markus Lohner (Geschäftsführer)

Gründeridee: Innovative Brauerei

2. Preis (Prämie 15.000 Euro)

Prechtl Engineering GmbH aus Traunstein

Gründer Jakob Prechtl (Geschäftsführer)

Gründeridee: Entwicklung, Konstruktion und technische Berechnung im Maschinenbau

3. Preis (Prämie 10.000 Euro)

Impact Innovations GmbH aus Haun

Gründer: Peter Richter jun. (Geschäftsführer)

Gründeriee: Verfahren mit Kaltgasspritzen zur Herstellung von metallischen Beschichtungen

Staatsministerin Ilse Aigner überreichte gemeinsam mit Toni Meggle die Preise. Die Freude bei den Siegerteams war groß.

Zurück zur Übersicht: Wasserburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser