Brannenburg bleibt in Reichweite

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mit einem 4:2-Sieg gegen den SV Schlossberg II bleibt der TSV Brannenburg weiter in der Spitzengruppe der A-Klasse. Die Anfangsphase ließ nicht erkennen, wer wo in der Tabelle steht. Die Gastgeber machten sich mit Abspielfehlern das Leben schwer und kamen erst nach zehn Minuten in das Spiel. Nach 13 gespielten Minuten die erste Chance für die Heimelf. Ein Freistoß von Hansi Schweiber verfehlte knapp sein Ziel, ehe er zehn Minuten nach einer schönen Einzelaktion den Ball mit einem fulminanten Schuss neben den linken Pfosten setzte. Kurz danach scheiterte Hannes Gasteiger am Gästekeeper. In der 34. Minute fiel das verdiente 1:0 durch Maximilian Faltner, der durch Stefan Unsicker bedient wurde und gekonnt einschob. Die Schlossberger Reserve verbuchte ihre erste große Möglichkeit kurz vor der Halbzeit, als der Angreifer aus fünf Metern scheiterte. Nach der Pause ergab sich in der 49. Minute die Möglichkeit für Faltner auf 2:0 zu erhöhen, doch dieser konnte seine Gelegenheit nicht nutzen. Im Gegenzug hatte der TSV Glück, denn einen Patzer von Schuppe konnten die Gäste nicht verwerten. Eine Minute später kam Max zum Abschluss, doch der Torwart hielt famos. In der 53. Minute belohnten sich die mutig nach vorne spielende Gäste mit dem 1:1 durch Thomas Vogl. Turbulente Minuten bahnten sich an: Erst traf Gaststeiger nach schönem Solo zum 2:1, dann Dan Mihaescu drei Minuten später zum Ausgleich. Kurz vor Spielende konnten die Brannenburger den Sack zu machen. In der 87. Minute war es Steinbauer, der per Elfmeter traf und zwei Minuten später Faltner, der auf 4:2 erhöhte.

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare