Oberaudorf nimmt die Gastgeschenke an

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Unter der Woche konnte der TV Feldkirchen noch einen grandiosen 4:0-Sieg im vorgezogenen Spiel gegen den SV Nußdorf bejubeln. Am Wochenende mussten sich die Feldkirchener dann aber den Gästen aus Oberaudorf mit 1:3 geschlagen geben. Dabei sah es in den ersten 45 Minuten überhaupt nicht danach aus, als ob an diesem Tag ein Treffer in Feldkirchen fallen würde. Das Spiel fand nämlich hauptsächlich zwischen den beiden Strafräumen statt. Zwingende Torchancen konnte sich keine der beiden Mannschaften erspielen. Einzig bei einem Transiskus-Freistoß musste Oberaudorfs Keeper Jeronimo Couto mit den Fingerspitzen eingreifen. Nach dem Seitenwechsel luden die Hausehrren den FVO mit ihrer schlechtesten Saisonleistung jedoch regelrecht zum Toreschießen ein. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff war es Alexander Neft, der einen Querpass aus wenigen Metern zur 1:0-Führung einschob. Eine gute Viertelstunde später war es Egzon Gervala, der völlig unbeaufsichtig am Elfmeterpunkt stand, nur noch den Schlappen in eine Flanke von der linken Seite hinhalten musste und dadurch das Ergebnis in die Höhe schraubte. Maxi Scherff erledigte seinen Beitrag zum 3:1-Sieg mit einem Traumtor, als er den Ball aus 16 Metern in den Winkel drosch. Der Ehrentreffer für Feldkirchen war Thomas Festl überlassen, der nach einer feinen Kombination aus fünf Metern überlegt ins lange Eck einschob. Insgesamt ging der Sieg der Gäste völlig in Ordnung, da sie sich nicht zweimal bitten ließen und die Gastgeschenke gerne annahmen. (bok/geh)

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare