Aschau schockt Rimsting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

In der Nachholpartie vom vierten Spieltag konnte der WSV Aschau für eine Überraschung sorgen und dem Tabellenführer aus Rimsting ein Bein stellen. Der TSV begann gut und dominierte die erste Halbzeit einer sehr mäßigen Partie nach Belieben. Nach 19 Minuten zimmerte Felix Wolf aus 18 Metern auf den Kasten, doch der bärenstarke Christopher Haagn verhinderte den Treffer. Wenig später war aber auch der Aschauer Keeper geschlagen. Martin Hackenberg legte den Ball am Schlussmann vorbei und Georg Lindlacher vollstreckte aus zwei Metern per Kopf. Die Gäste hatten dem bis zur Pause nichts entgegenzusetzen, kamen nach dem Pausentee jedoch besser in die Partie. Nach einer Flanke stand Fabian Schlüter mutterseelenallein vor dem Kasten und hatte keine Mühe aus kurzer Distanz den Ausgleich zu markieren. Eine Viertelstunde vor Schluss schlug Haagn das Leder weit in die Rimstinger Hälfte auf Pascal Hohendorf, der per Kopf den unglücklich agierenden Rimstinger Torwart Daniel Rutkowski überlupfte und damit das Spiel drehte. Mehr sollte nicht passieren, sodass der Aufstiegsfavorit in seine erste Saisonniederlage einwilligen musste. (tsv/csl)

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare