Halfing vergibt 2 Elfmeter - Dobler in letzter Sekunde

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Der FC Halfing begann druckvoll. Die Gäste aus Obing konnten sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien. Die erste Chance des Spiels hatte Mario Riganti. Sein Kopfball verfehlte das Gehäuse nur um Zentimeter. In der 21. Minute fiel die längst überfällige Führung. Phillip Stowasser zirkelte einen Freistoß in Richtung Kreuzeck. Gästekeeper Andreas Hundseder parierte den Schuss auf Kosten einer Ecke. Diesmal ließ Stowasser dem Torwart keine Chance und köpfte aus sieben Metern ins Tor. Obing kämpfte sich in die Partie. Peter Schmitz erzielte noch vor dem Halbzeitpfiff den mittlerweile verdienten Ausgleich (39.). Nach einem Foul am agilen Riganti gab es in der 44. Minute Strafstoß für die Hausherren. Stowasser vergab die Chance zur erneuten Führung. Obings starker Torwart Hundseder hielt das Unentschieden fest. Nach dem Seitenwechsel erzielte Michael Pfeilstetter den zweiten Treffer für Halfing. Er setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und jagte das Leder unhaltbar in den Winkel (51.). Obing agierte mit langen Ballen und drängte auf den Ausgleich. Der letzte Pass oder der Abschluss waren aber zu ungenau. In der Nachspielzeit bekam der FCH erneut einen Strafstoß zugesprochen. Alexander Dürrbeck wurde im Sechzehner regelwidrig gestoppt. Diesmal trat Riganti an. Aber auch er scheiterte mit seinem Versuch an „Elferkiller“ Andreas Hundseder. Für die Gäste kam es noch besser. Die letzte Aktion des Spiels. Einen Freistoß knapp hinter der Mittellinie wurde hoch in den Strafraum geflankt und Obings Goalgetter Gerald Dobler verlängerte den Ball zum viel umjubelten Ausgleich in die Maschen (90.+).

 

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare