Starker Schonstett-Schlussspurt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Einen Endspurt wie aus dem Bilderbuch legte der SV Schonstett beim Gastspiel in Endorf an den Tag. Innerhalb von zwölf Minuten schenkten die Gäste den Hausherren drei Tore ein und gingen dadurch als verdienter Sieger vom Platz. Dabei sah es in der Anfangsviertelstunde überhaupt nicht danach aus, als ob der SVS heute etwas Zählbares aus dem Kurort mitnehmen würde. Bereits in der sechsten Minute hatte der TSV die erste gute Möglichkeit zur Führung. Doch der Schuss von Robert Filser nach einem Eckstoß ging haarscharf am Pfosten vorbei. Nur vier Minuten später spielte sich die gleiche Szene ab, diesmal war der Schütze aber Andreas Fuchs. In der 15. Minute konnte sich Schonstett beim Alluminium bedanken, dass es nicht in Rückstand geriet: Der Drehschuss von Sabedin Wokrri knallte gegen den Pfosten. Danach kippte die Partie jedoch und auch die Schonstetter hatten einige gute Chancen auf ihrer Seite. Nach dem Seitenwechsel änderte sich der Spielverlauf komplett. Endorf war nicht mehr vorhanden und Schonstett legte nochmal einen Gang zu. Nach einem klasse Pass von Benno Maier war es Philipp Zapf, der alleine vorm Tor stand und eiskalt verwandelte (78.). Neun Minuten später war es erneut Zapf, der eine schöne Angriffskombination zum 2:0 vollendete. Den Schlusspunkt zum Schonstetter 3:0 setzte Benedikt Ecker, der nach einem Freistoß aus dem Halbfeld mit dem Kopf zur Stelle war. (bok/ott)

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare